Rechtsprechung
   OLG München, 09.01.2008 - 31 Wx 66/07   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2008,2028
OLG München, 09.01.2008 - 31 Wx 66/07 (https://dejure.org/2008,2028)
OLG München, Entscheidung vom 09.01.2008 - 31 Wx 66/07 (https://dejure.org/2008,2028)
OLG München, Entscheidung vom 09. Januar 2008 - 31 Wx 66/07 (https://dejure.org/2008,2028)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,2028) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • openjur.de

    GmbH & Co. KG: Befreiung von der Prüfung durch einen Abschlussprüfer trotz Insolvenzverfahrenseröffnung

  • Judicialis
  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Befreiung von der Jahresabschlussprüfung auch in der Insolvenz der GmbH & Co. KG

  • Betriebs-Berater

    Anwendungsbereich der Befreiung von der Pflicht zur Prüfung des Jahresabschlusses nach § 71 Abs. 3 GmbHG

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 11,50 €)

    Befreiung von der Pflicht zur Prüfung des Jahresabschlusses auch in der Insolvenz einer GmbH & Co. KG möglich

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    GmbHG § 71 Abs. 3; AktG § 270 Abs. 3
    Befreiung der insolventen GmbH von der Pflicht zur Prüfung des Jahresabschlusses

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Befreiung einer GmbH & Co KG von der Pflicht zur Prüfung des Jahresabschlusses nach der Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen der GmbH; Anwendbarkeit des § 71 Abs. 3 des Gesetzes über die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbHG) im Insolvenzverfahren

  • Betriebs-Berater (Leitsatz)

    Befreiung von der Prüfungspflicht in der Insolvenz

  • ebnerstolz.de (Kurzinformation)

    Auch GmbH & Co. KG kann im Insolvenzverfahren von Prüfungspflicht Jahresabschlusses befreit werden

Sonstiges

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Anmerkung zum Beschluss des OLG München vom 09.01.2008, Az.: 31 Wx 66/07 (Anwendungsbereich der Befreiung von der Pflicht zur Prüfung des Jahresabschlusses nach § 71 Abs. 3 GmbHG)" von Prof. Dr. Joachim Schulze-Osterloh, original erschienen in: BB 2008 Heft 17, ...

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2008, 775
  • ZIP 2008, 219
  • NZI 2008, 263
  • FGPrax 2008, 82
  • WM 2008, 542
  • BB 2008, 886
  • DB 2008, 229
  • Rpfleger 2008, 262
  • NZG 2008, 229
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • LG Bonn, 20.11.2009 - 39 T 1252/09

    Liquidationsgeschäftsjahr maßgeblich für die Offenlegung

    Die in § 264a HGB bezeichneten Personenhandelsgesellschaften sollen bezüglich ihres Jahresabschlusses den (gleichen) Verpflichtungen unterworfen werden, wie sie für Kapitalgesellschaften bestehen (OLG München NJW-RR 2008, 775 f.; BT-Dr 14/1806, S. 14).
  • LG Bonn, 30.06.2008 - 11 T 48/07

    § 335 HGB ist verfassungsgemäß - Pflicht einer Gesellschaft in der Insolvenz in

    Diese Vorschriften sollen nach der Gesetzesbegründung zur InsO auf Insolvenzfälle entsprechend angewendet werden (s. OLG München ZIP 2008, 219 = WM 2008, 542 mwN; Schmidt-Räntsch, Insolvenzordnung mit Einführungsgesetz, 1995 § 155 Rdn. 1).
  • LG Bonn, 22.04.2008 - 11 T 28/07

    Zustellung einer Ordnungsgeldandrohung gegen die Organe einer insolventen

    Diese Vorschriften sollen nach der Gesetzesbegründung zur InsO auf Insolvenzfälle entsprechend angewendet werden (s. OLG München ZIP 2008, 219 = WM 2008, 542 mwN; Schmidt-Räntsch, Insolvenzordnung mit Einführungsgesetz, 1995 § 155 Rdn. 1).
  • LG Bonn, 16.05.2008 - 11 T 52/07

    Voraussetzungen der Verhängung von Ordnungsgeld nach § 335 Handelsgesetzbuch

    Diese Vorschriften sollen nach der Gesetzesbegründung zur InsO auf Insolvenzfälle entsprechend angewendet werden (s. OLG München ZIP 2008, 219 = WM 2008, 542 mwN; Schmidt-Räntsch, Insolvenzordnung mit Einführungsgesetz, 1995 § 155 Rdn. 1).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht