Rechtsprechung
   OLG München, 10.03.2016 - 29 U 4077/15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,4620
OLG München, 10.03.2016 - 29 U 4077/15 (https://dejure.org/2016,4620)
OLG München, Entscheidung vom 10.03.2016 - 29 U 4077/15 (https://dejure.org/2016,4620)
OLG München, Entscheidung vom 10. März 2016 - 29 U 4077/15 (https://dejure.org/2016,4620)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,4620) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • BAYERN | RECHT

    UrhG § 15 Abs. 2 Nr. 1, § 16, § 19a, § 72 Abs. 2, § 97
    Öffentliche Zugänglichmachung auf Handelsplattform - Angebot mit Lichtbildverknüpfung

  • webshoprecht.de

    Keine Verantwortlichkeit des Verkäufers für Produktangebote auf einer Internet-Handelsplattform mit von diesem nicht eingestellten Lichtbildern der Produkte

  • ratgeberrecht.eu (Kurzinformation und Volltext)

    Anhängen bei Amazon zulässig

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Inanspruchnahme von Verkäufern der Plattform Amazon-Marketplace wegen Verletzung des Urheberrechts an Lichtbildern

  • kanzlei.biz

    Händler haften nicht für urheberrechtswidrige Bilder auf Onlineplattform

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Inanspruchnahme von Verkäufern der Plattform Amazon-Marketplace wegen Verletzung des Urheberrechts an Lichtbildern

  • rechtsportal.de

    Inanspruchnahme von Verkäufern der Plattform Amazon-Marketplace wegen Verletzung des Urheberrechts an Lichtbildern

  • wrp (Wettbewerb in Recht und Praxis)(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Angebote mit Lichtbildverknüpfung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (6)

  • internet-law.de (Kurzinformation)

    Anhängen bei Amazon keine Urheberrechtsverletzung

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    Marketplace-Verkäufer haften nicht für urheberrechtswidrige Amazon-Bilder

  • ratgeberrecht.eu (Kurzinformation)

    Händler haftet nicht Urheberrechtsverletzungen auf Amazon "Marketplace"

  • online-und-recht.de (Kurzinformation)

    Keine Haftung des Amazon-Händlers für Urheberrechtsverletzungen

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Marketplace-Verkäufer haftet nicht für urheberrechtswidrige Amazon-Bilder

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Amazon: Bilder in Angeboten als Urheberrechtsverletzung?

Besprechungen u.ä. (2)

  • Jurion (Entscheidungsbesprechung)

    Kein Unterlassungsanspruch gegen Verkäufer wegen Verwendung von auf Servern von Amazon gespeicherten Lichtbildern

  • new-media-law.net (Entscheidungsbesprechung)

    Keine Haftung eines Amazon-Marketplace-Verkäufers für von Amazon zur Verfügung gestellte urheberrechtsverletzende Produktbilder

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • GRUR-RR 2016, 316
  • MMR 2016, 599
  • ZUM 2016, 764
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • KG, 12.12.2019 - 2 U 12/16
    Insbesondere durfte sie nicht darauf vertrauen, dass die von ihrer Beauftragten verwendeten AGB, in denen sich diese von den Dritthändlern zusichern lässt, über die erforderlichen Rechte an den von ihnen übermittelten Inhalten zu verfügen, tatsächlich bewirken können, dass von diesen nur solche Fotos hochgeladen werden, an denen diese tatsächlich über die erforderlichen ausschließlichen Nutzungsrechte verfügen (vgl. dazu OLG Köln, Urteil vom 19. Dezember 2014 - I-6 U 51/14, 6 U 51/14, Softairmunition; OLG München, Urteil vom 10. März 2016 - 29 U 4077/15, Angebote mit Lichtbildverknüpfung, Freizeitrucksack; siehe auch BGH, Urteil vom 3. März 2016 - I ZR 140/14, Angebotsmanipulation bei Amazon, alle zitiert nach juris).
  • LG München I, 20.02.2019 - 37 O 22800/16

    Lichtbildwerke ohne Nutzungsberechtigung auf einer Online-Verkaufsplattform

    Bei dem Angebot eines Drittanbieters, der ein Angebot an eine bestehende Produktdetailseite "angehängt" hat, ohne selbst urheberrechtsverletzende Inhalte einzustellen, fehlt es für ein öffentlich zugänglich machen sowohl an der Zugriffsmöglichkeit auf die Dateien, an einem eigenen Handeln der Wiedergabe sowie am subjektiven Tatbestand (OLG München, Urteil vom 10.03.2016, 29 U 4077/15 - Freizeitrucksack, Tz. 15 ff. - juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht