Rechtsprechung
   OLG München, 10.05.2012 - 29 U 515/12   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2012,20682
OLG München, 10.05.2012 - 29 U 515/12 (https://dejure.org/2012,20682)
OLG München, Entscheidung vom 10.05.2012 - 29 U 515/12 (https://dejure.org/2012,20682)
OLG München, Entscheidung vom 10. Mai 2012 - 29 U 515/12 (https://dejure.org/2012,20682)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,20682) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • damm-legal.de (Kurzinformation und Volltext)

    Schleichwerbung bei Wikipedia ist (bedingt) verboten!

  • openjur.de

    Wettbewerbsverstoß: Verschleierte Werbung in Wikipedia-Eintrag trotz zugehöriger Diskussionsbeiträge

  • JurPC

    Verschleierte Werbung in Wikipedia-Eintrag trotz zugehöriger Diskussionsbeiträge

Kurzfassungen/Presse (14)

  • internet-law.de (Kurzinformation)

    Schleichwerbung bei Wikipedia

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    Zur Zulässigkeit von Schleichwerbung auf Wikipedia

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    Schleichwerbung durch eigenen Eintrag auf Wikipedia ist eine wettbewerbswidrige Verschleierung nach § 4 Nr. 3 UWG

  • heise.de (Pressebericht, 10.12.2012)

    Schleichwerbung auf Wikipedia ist verboten

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Auf Wikipedia

  • internetrecht-rostock.de (Kurzinformation)

    Schleichwerbung auf Wikipedia ist unzulässig

  • antiquariatsrecht.de (Kurzinformation)

    Zur Zulässigkeit von Schleichwerbung auf Wikipedia

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Verbotene Online-Schleichwerbung auf Wikipedia

  • channelpartner.de (Rechtsprechungsübersicht)

    Was das Wettbewerbsrecht dazu sagt - Gekaufte Bewertungen und unlautere Werbung

  • medienrecht-blog.com (Kurzinformation)

    Schleichwerbung im Lexikon

  • haufe.de (Kurzinformation)

    Verschleierte Werbung durch Wikipedia-Eintrag

  • internetrecht-freising.de (Kurzinformation)

    Zu Verbotener Online-Schleichwerbung auf Wikipedia

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Zulässigkeit von Schleichwerbung auf Wikipedia

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Schleichwerbung auf Wikipedia ist unzulässig - Täuschung der Verbraucher über kommerziellen Hintergrund des Eintrages

Besprechungen u.ä. (4)

  • ferner-alsdorf.de (Kurzaufsatz mit Bezug zur Entscheidung)

    Schleichwerbung auf Wikipedia: Unternehmen müssen Vorsichtig sein!

  • lawblog.de (Kurzanmerkung)

    Schleichwerbung auf Wikipedia

  • ratgeberrecht.eu (Entscheidungsbesprechung)

    Wikipedia Beitrag Schleichwerbung

  • rechtsanwalt-schwenke.de (Entscheidungsbesprechung)

    Wikipediabeiträge von Unternehmen stellen Schleichwerbung dar

In Nachschlagewerken

  • Wikipedia (Wikipedia-Eintrag mit Bezug zur Entscheidung)

    Weihrauchpräparat

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • MDR 2012, 1428
  • MMR 2012, 534



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • LG München I, 22.02.2019 - 37 O 18232/18

    Dringlichkeit für einen notwendigen Verfügungsgrund in einer einstweiligen

    Die Kammer schließt sich hier der Auffassung an, wonach - unabhängig von der Frage, ob über den Antrag auf Erlass der einstweiligen Verfügung mündlich verhandelt worden ist - für die Anwendung des § 110 Abs. 1 ZPO im einstweiligen Verfügungsverfahren im Hinblick auf dessen Charakter als Eilverfahren und dem Gebot des effektiven Rechtsschutzes kein Raum ist (Nagel/Gottwald, in: Nagel/Gottwald, Internationales Zivilprozessrecht, 7. Aufl. 2013, § 5 Ausländer als Verfahrensbeteiligte, Rn. 81; OLG München NJOZ 2012, 2119, 2121).
  • LG Hamburg, 16.03.2017 - 327 O 29/17

    Arrestverfahren: Prozesskostensicherheit durch den ausländischen Antragsteller;

    § 110 ZPO findet in Verfahren des einstweiligen Rechtsschutzes gem. §§ 916 ff. ZPO keine Anwendung (HansOLG ZUM-RD 1999, 14, 20; OLG Köln Magazindienst 2004, 1255; OLG München WRP 2012, 1145; LG Düsseldorf, Urteil vom 21. April 2005 - 4b O 435/04 -, juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht