Rechtsprechung
   OLG München, 10.07.2008 - 19 U 5500/07   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2008,6312
OLG München, 10.07.2008 - 19 U 5500/07 (https://dejure.org/2008,6312)
OLG München, Entscheidung vom 10.07.2008 - 19 U 5500/07 (https://dejure.org/2008,6312)
OLG München, Entscheidung vom 10. Juli 2008 - 19 U 5500/07 (https://dejure.org/2008,6312)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,6312) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Finanzierter Beitritt zum geschlossenen Immobilienfonds: Bereicherungsrechtliche Rückabwicklung des Darlehensvertrages bei Nichtigkeit der einem Treuhänder erteilten Abschlussvollmacht

  • Wolters Kluwer

    Rechtsfolgen der Unwirksamkeit einer Treuhandvollmacht; Rückabwicklung von mangels wirksamer Vollmacht des Treuhänders unwirksamen Darlehensverträgen

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 11,50 €)

    Rückabwicklung einer Darlehensfinanzierung für Fondsbeteiligung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Rechtsfolgen der Unwirksamkeit einer Treuhandvollmacht; Rückabwicklung von mangels wirksamer Vollmacht des Treuhänders unwirksamen Darlehensverträgen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • zbb-online.com (Leitsatz)

    BGB §§ 171 ff., 185, 204, 242, 677 ff., 812; HGB § 128 HGB; ZPO § 167
    Rückabwicklung einer Darlehensfinanzierung für Fondsbeteiligung

  • BRAK-Mitteilungen (Leitsatz)

    Demnächstige Zustellung

    Direkte Verlinkung nicht möglich.
    Eingabe in der Suchmaske auf der nächsten Seite: Jahrgang 2008, Seite 211

  • brak-mitteilungen.de PDF, S. 31 (Leitsatz und Kurzanmerkung)

    Demnächstige Zustellung

Besprechungen u.ä. (2)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • WM 2009, 217
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BGH, 19.12.2013 - II ZR 261/13

    Nichtzulassungsbeschwerdeverfahrens: Streitwertbemessung bei einer streitigen

    Der Wert dieser Eintragung ist, ähnlich wie bei Streitigkeiten über die Löschung einer sogar unstreitig nicht mehr valutierten Grundschuld (vgl. OLG Nürnberg, WM 2009, 217, 218 mwN), zumindest mit 20 % des Nennbetrags anzusetzen, so dass die Geschäftsanteile zusammen zumindest einen Wert von 51.129,18 EUR haben und die Pflicht zur Übertragung jeweils des hälftigen Anteils die Beklagte mindestens in Höhe von 25.564,59 EUR beschwert.
  • KG, 15.01.2010 - 6 U 76/09

    Deckungsklage gegen eine Teilkaskoversicherung: Klagefristversäumung mangels

    Dafür haben verschiedene Oberlandesgerichte zu dieser Frage Stellung bezogen und unter Hinweis darauf, dass der Kläger im Rahmen des § 167 ZPO verpflichtet sei, alles ihm Zumutbare zu tun, um eine alsbaldige Zustellung zu gewährleisten, eine Erledigung binnen einer Woche (OLG Köln VersR 2000, 1485 und OLG München WM 2009, 217 - 2234) oder binnen 4 Werktagen (OLG Hamm VersR 2004, 362 - 364; offengelassen von OLG Düsseldorf r+s 2007, 146 - 147) noch als unschädlich angesehen.
  • OLG Frankfurt, 15.09.2010 - 17 U 216/09

    Rückabwicklung eines Darlehensvertrages wegen unwirksamer Vertretung

    Das für die Verwirkung erforderliche Umstandsmoment kann darin zu sehen sein, dass die Bank nach der vollständigen Rückzahlung des Darlehens im Vertrauen auf die Rechtsbeständigkeit dieser Rückzahlung die hierfür bestellten Sicherheiten freigegeben hat (vgl. OLG München, Urt. v. 10.07.2008, 19 U 5500/07, WM 2009, 217 ff., zit. nach juris, Rn. 62 m.w.Nw.; LG Nürnberg-Fürth, Urt. v. 31.03.2009, 10 O 9881/08, WM 2009, 1369 ff., zit. nach juris, Rn. 34).
  • LG Bremen, 09.04.2009 - 2 O 2547/07
    Selbst wenn die Einleitung des ÖRA -Verfahrens am 29.12.2005 zu einer weiteren Verjährungshemmung geführt haben sollte, hätte diese verjährungshemmende Wirkung gemäß § 204 II BGB sechs Monate nach der Beendigung des eingeleiteten Verfahrens durch das Scheitern des Gütetermins vom 15.01.2007 geendet (siehe OLG München, Urt.v. 10.07.2008, Az.: 19 U 5500/07), so dass die Verjährungsfrist jedenfalls im Dezember 2007 bereits abgelaufen war.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht