Rechtsprechung
   OLG München, 12.11.2015 - 29 U 2092/15   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2015,37118
OLG München, 12.11.2015 - 29 U 2092/15 (https://dejure.org/2015,37118)
OLG München, Entscheidung vom 12.11.2015 - 29 U 2092/15 (https://dejure.org/2015,37118)
OLG München, Entscheidung vom 12. November 2015 - 29 U 2092/15 (https://dejure.org/2015,37118)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,37118) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • BAYERN | RECHT

    BGB § 164, § 177, § 306a, § 307, § 309 Nr. 5, Nr. 6
    Zahlungspflicht des Kunden eines verschlüsselten Fernsehprogramms bei unbefugter Nutzung seines Abonnements durch Dritte sowie wegen fehlender Information über mangelnde Deckung seines Girokontos in AGB

  • debier datenbank(Leitsatz frei, Volltext 2,50 €)

    §§ 164, 177, 306a, 307, 309 Nrn. 5 u. 6 BGB

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Formularmäßige Vereinbarung der Haftung für unter der persönlichen Geheimzahl eines Kunden bestellter Leistungen in den AGB einer Bank; Formularmäßige Vereinbarung einer Vertragsstrafe für den Fall der Nichteinlösung einer Banklastschrift

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Keine umfassende Haftung für unbefugte Nutzung von TV-Abonnement durch Dritte

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Zusatzdienste beim Pay-TV-Vertrag - Oberlandesgericht München "cancelt" kundenunfreundliche Klausel eines Pay-TV-Senders

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Sky-Kunde muss nicht für unbefugte Nutzung seines Kontos durch Dritte zahlen - AGB-Klausel zur Zahlungspflicht unwirksam

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    § 307, § 309 Nr. 5, § 309 Nr. 6, § 306a BGB
    Formularmäßige Vereinbarung der Haftung für unter der persönlichen Geheimzahl eines Kunden bestellter Leistungen in den AGB einer Bank

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2016, 1188
  • NJW-RR 2016, 306
  • MDR 2016, 144
  • MMR 2016, 167
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht