Rechtsprechung
   OLG München, 13.08.1993 - 21 U 1717/93   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1993,3382
OLG München, 13.08.1993 - 21 U 1717/93 (https://dejure.org/1993,3382)
OLG München, Entscheidung vom 13.08.1993 - 21 U 1717/93 (https://dejure.org/1993,3382)
OLG München, Entscheidung vom 13. August 1993 - 21 U 1717/93 (https://dejure.org/1993,3382)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1993,3382) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • ingo-heinemann.de

    Pressefreiheit gegen Religionsfreiheit: Namensnennung zulässig

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Verfassungsimmanente Schranken des Grundrechts auf negative Bekenntnisfreiheit

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • snafu.de (Leitsatz)

    GG Art 2 Abs 1, GG Art 4 Abs 1, GG Art 5 Abs 1 S 2, GG Art 140, WRV Art 136 Abs 3, BGB § 823 Abs 1, BGB § 1004
    Schranken des Grundrechts auf negative Bekenntnisfreiheit - Offenlegung der Zugehörigkeit zur Scientology-Church

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ 1994, 203
  • afp 1993, 762
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG München, 10.05.1995 - 21 U 3622/93

    Voraussetzungen und Umfang eines (qualifizierten) Widerrufsanspruchs

    Dieses nach dem Gesetz nicht unter einem Vorbehalt stehende, umfassend gewährte religiöse und weltanschauliche individuelle Freiheitsrecht umschließt das Recht, seine eigene Überzeugung zu verschweigen (vgl. Senat, Urteil vom 13. August 1993, AfP 1993, 762 = OLG Report München 1993, 321 = NVwZ 1994, 203 ).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht