Rechtsprechung
   OLG München, 14.07.2009 - 5 U 5814/06   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2009,42080
OLG München, 14.07.2009 - 5 U 5814/06 (https://dejure.org/2009,42080)
OLG München, Entscheidung vom 14.07.2009 - 5 U 5814/06 (https://dejure.org/2009,42080)
OLG München, Entscheidung vom 14. Juli 2009 - 5 U 5814/06 (https://dejure.org/2009,42080)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,42080) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • openjur.de

    Rückabwicklungsverlangen für einen Darlehensvertrag zur Finanzierung einer Immobilienfondsbeteiligung: Nichtigkeit des Darlehensvertrages bei fehlender Treuhändervollmacht; Beweislast des Gläubigers eines Bereicherungsanspruchs bei behaupteter Unwirksamkeit eines Vertrages mangels wirksamer Vert

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • KG, 11.11.2013 - 8 U 160/12

    Klage des Bankkunden auf Rückzahlung der von ihm auf einen vermeintlich

    Dazu gehört der Vortrag "konkreter und nachvollziehbarer Tatsachen", die darlegen, dass die Behauptung der beweisbelasteten Partei unzutreffend ist (s. BGH, Beschl. v. 30.11.2010, XI ZR 247/09, bei Juris; die Ansicht des OLG München im Urt. v. 14.07.2009, 5 U 5814/06, bei Juris Tz 13, dass die Bank der sekundären Darlegungslast nicht nachgekommen sei, da sie zu den "Umständen der Vorlage der Rechtsscheinsvollmacht, insbesondere des Datums des Eingangs dieser Urkunde bei ihr" nicht vorgetragen habe, und auch der Anordnung nach § 142 ZPO zur Vorlage der Kreditakten nicht nachgekommen sei, ist vom BGH gebilligt worden).
  • OLG Frankfurt, 15.09.2010 - 17 U 216/09

    Rückabwicklung eines Darlehensvertrages wegen unwirksamer Vertretung

    Für einen in Betracht kommenden Bereicherungsanspruch der Beklagten gegen den Treuhänder B, die C ...gesellschaft mbH und/oder die ...-fonds A GbR kann die Beklagte mit Rücksicht auf den Schutzzweck des Rechtsberatungsgesetzes nach § 242 BGB den Kläger nicht in entsprechender Anwendung des § 128 BGB persönlich in Anspruch nehmen (vgl. BGH, Urt. v. 17.06.2008, XI ZR 112/07, BGHZ 177, 108 ff., nach juris, Rn. 18; OLG München, Urt. v. 14.07.2009, 5 U 5814/06, zit. nach juris, Rn. 18).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht