Rechtsprechung
   OLG München, 18.01.2011 - 9 U 2546/10   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2011,4565
OLG München, 18.01.2011 - 9 U 2546/10 (https://dejure.org/2011,4565)
OLG München, Entscheidung vom 18.01.2011 - 9 U 2546/10 (https://dejure.org/2011,4565)
OLG München, Entscheidung vom 18. Januar 2011 - 9 U 2546/10 (https://dejure.org/2011,4565)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,4565) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Architektenhaftung: Gesamtschuldnerische Haftung mit dem Statiker bei Chloridschäden an einer Tiefgarage als Folge mangelhafter Planung; Verjährung des Ausgleichsanspruchs

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Verjährung des Ausgleichsanspruchs des Architekten gegen den Statiker wegen Planungsmängeln

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Chloridschäden als Folge mangelhafter Planung

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Im Gegensatz zu einem Planungsmangel ist für den Anspruch auf Schadensersatz wegen Mängeln am Bauwerk kein schuldhaftes Handeln des planenden Architekten und/oder Statikers erforderlich; Voraussetzungen für eine Verjährung des Ausgleichsanspruchs des Architekten gegen den Statiker wegen Planungsmängeln

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä. (2)

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Chloridschäden als Folge mangelhafter Planung: Schadensersatz nur bei Verschulden! (IBR 2011, 1372)

  • ibr-online (Entscheidungsbesprechung)

    Verjährung des Ausgleichsanspruchs zwischen Architekten und Statiker (IBR 2011, 206)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2011, 530
  • NZBau 2011, 236
  • BauR 2011, 712
  • BauR 2011, 895
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OLG Düsseldorf, 15.01.2016 - 22 U 92/15

    Haftung von Architekt und Sonderfachmann aufgrund mangelhafter

    Architekt und Sonderfachmann können als Gesamtschuldner haften, wenn beide mangelhafte Planungsleistungen erbringen und diese zu einem Mangel am Bauwerk führen (vgl. OLG Düsseldorf, Urteil vom 25.10.2012, I-5 U 162/11, BauR 2013, 1480 mit Anm. Fuchs; OLG München, Urteil vom 18.01.2011, 9 U 2546/10, NJW-RR 2011, 530; Werner/Pastor, Der Bauprozess, 15. Auflage 2015, Rn 2500 mwN).
  • OLG München, 14.05.2013 - 9 U 3038/12

    Tragwerksplaner muss Bauherrn auf untaugliches Abdichtungskonzept hinweisen!

    Durch Berufungsurteil vom 18.01.2011 (veröffentlicht in NJW-RR 2011, 530) hob das Oberlandesgericht im Umfang der Verurteilung dieses Urteil auf und verwies das Verfahren zur erneuten Verhandlung und Entscheidung zurück an das Landgericht München I. Das Landgericht habe sich nicht mit dem für den Anspruch erforderlichen, aber bestrittenen Verschulden des Klägers und des Beklagten auseinandergesetzt.
  • OLG Naumburg, 05.10.2015 - 1 U 46/15

    Bauvertrag: Kostenersatzanspruch für Selbstvornahme einer Nachsanierung durch

    Die Grenze der Erstattungsfähigkeit liegt dort, wo die Grenze der Erforderlichkeit eindeutig überschritten wird oder der Besteller bei der Auswahl des Drittunternehmers oder bei Abschluss des Nachbesserungsvertrages seine Schadensminderungspflicht verletzt (zu letzterem Gesichtspunkt auch OLG Karlsruhe Urteil vom 19.10.2004 - 17 U 107/04 - [NJW-RR 2005, 248, 249]; OLG Düsseldorf Urteil vom 19.7.2011 - 21 U 76/09 - [NJW-RR 2011, 530, 532]) hat (OLG Dresden Urteil vom 29.11.1999 - 17 U 1606/99 - [NZBau 2000, 333, 336]).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht