Rechtsprechung
   OLG München, 18.03.2015 - 20 U 3360/14   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2015,11442
OLG München, 18.03.2015 - 20 U 3360/14 (https://dejure.org/2015,11442)
OLG München, Entscheidung vom 18.03.2015 - 20 U 3360/14 (https://dejure.org/2015,11442)
OLG München, Entscheidung vom 18. März 2015 - 20 U 3360/14 (https://dejure.org/2015,11442)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,11442) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • BAYERN | RECHT

    § 531 Abs. 2 Nr. 3 ZPO; § 254 BGB; § 253 Abs. 2 BGB; § 540 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 ZPO
    Mitverschulden, Schadensersatz und Schmerzensgeld

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 823 Abs. 1
    Umfang der Verkehrssicherungspflicht hinsichtlich eines Hüpfkissens auf einem Badefreigelände

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • sueddeutsche.de (Pressebericht, 19.03.2015)

    Nach Unfall querschnittsgelähmt: Therme Erding muss Schmerzensgeld zahlen

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Oldenburg, 18.03.2020 - 5 U 196/18

    Behandlungsfehler: Klinik zahlt Kind 800.000 Euro Schmerzensgeld

    Beispielhaft ist in diesem Zusammenhang auf die Entscheidung des OLG München vom 18. März 2015 (Az. 20 U 3360/14 - juris) zu verweisen.
  • OLG München, 15.10.2015 - 10 U 1977/15

    Verkehrsunfall - Bezeichnung des Klägers als hinterwäldlerischer Taugenichts -

    Weiter zeigt die Entscheidung des OLG München vom 18.03.2015, Az. 20 U 3360/14 (16 jähriger, Querschnittlähmung C 6 nach Benutzung Hüpfkissen, Schmerzensgeld 375.000 EUR plus lebenslange Schmerzensgeldrente von monatlich 500 EUR [Juris]), dass das Landgericht den bei schweren und schwersten Verletzungen nunmehr herausgebildeten Orientierungsrahmen durchaus beachtet hat.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht