Rechtsprechung
   OLG München, 28.03.2007 - 20 U 4101/06   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2007,26791
OLG München, 28.03.2007 - 20 U 4101/06 (https://dejure.org/2007,26791)
OLG München, Entscheidung vom 28.03.2007 - 20 U 4101/06 (https://dejure.org/2007,26791)
OLG München, Entscheidung vom 28. März 2007 - 20 U 4101/06 (https://dejure.org/2007,26791)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,26791) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer

    Rückgewähr angefochtener Steuerzahlungen an die Insolvenzmasse; Steuerzahlungen als Rechtshandlungen mit dem Vorsatz der Gläubigerbenachteiligung; Der insolvenzrechtliche Begriff der Gläubigerbenachteiligung; Kenntnis von einer drohenden Zahlungsunfähigkeit

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä.

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    InsO § 133
    Anfechtbare Rechtshandlung bei Erbringung von Teilzahlungen an keine weiteren Maßnahmen einleitenden Vollstreckungsbeamten

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ZIP 2005, 494
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BGH, 10.12.2009 - IX ZR 128/08

    Anfechtbarkeit der Teilzahlungen des Schuldners wegen Gläubigerbenachteiligung

    Der erste Zugriff ist dann vielmehr zunächst erfolglos geblieben, die spätere Leistung beruht auf der eigenen freien Entscheidung des Schuldners (ebenso MünchKomm-InsO/Kirchhof, aaO § 133 Rn. 9a a. E.; vgl. auch Gottwald/Huber, Insolvenzrechts-Handbuch 3. Aufl. § 48 Rn. 9; Huber ZInsO 2005, 628, 631; OLG München OLGR München 2007, 533, 534).
  • LG Magdeburg, 02.09.2014 - 11 O 2259/13

    Insolvenzanfechtung: Voraussetzungen der Zahlungsunfähigkeit der

    Es musste angesichts des Zahlungsverhaltens der Insolvenzschuldnerin auch damit rechnen, dass neben den Arbeitnehmern auch Sozialversicherungsträger und Vermieter als weitere Gläubiger vorhanden waren, deren Befriedigung durch die streitgegenständlichen Zahlungen gefährdet wurden (OLG München, Urteil vom 28.03.2007, 20 U 4101/06, zitiert in juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht