Rechtsprechung
   OLG München, 12.06.2012 - 34 Sch 7/10   

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    1. Zu den förmlichen Voraussetzungen eines Schiedsspruchs mit vereinbartem Wortlaut.2. Zu den Wirksamkeitsvoraussetzungen eines Schiedsspruchs (mit vereinbartem Wortlaut) gehört nicht die Bezeichnung der Parteien entsprechend dem Rubrum des Urteil eines staatlichen Gerichts. Für eine Vollstreckba

  • Deutsche Institution für Schiedsgerichtsbarkeit e.V. (DIS)
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Anforderungen an einen Schiedsspruch mit vereinbartem Wortlaut

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Förmliche Voraussetzungen eines Schiedsspruchs mit vereinbartem Wortlaut u.a. im Hinblick auf die Bezeichnung der Parteien

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Welche Förmlichkeiten muss ein Schiedsspruch mit vereinbartem Wortlaut erfüllen? (IBR 2012, 1280)

Papierfundstellen

  • SchiedsVZ 2012, 217
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht