Rechtsprechung
   OLG München, 13.12.2007 - 29 U 3559/07   

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Judicialis
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    UrhG § 41
    Angemessenheit der Nachfrist bei Rückruf eines Rechts wegen Nichtausübung

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Zurückfall von Verfilmungsrechten durch Rückruf; Wirksamkeitsvoraussetzungen für einen Rückruf des Verfilmungsrechts; Angemessenheit einer gesetzten Nachfrist

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ZUM 2008, 518
  • ZUM 2008, 519



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • FG Köln, 25.08.2016 - 13 K 2205/13  

    Steuerabzug auch bei umfassender Rechteüberlassung ausländischer Autoren und

    Aus Sicht des erkennenden Senats liegt, ungeachtet der genauen Bestimmung, wann exakt die Verwertung eines Drehbuchs einsetzt (vgl. dazu §§ 41, 90 UrhG; Landgericht - LG - München I, Urteil vom 10. Mai 2007 7 O 11550/06, juris; nachfolgend Oberlandesgericht - OLG - München, Urteil vom 13. Dezember 2007 29 U 3559/07, OLG-Report - OLGR - München 2008, 139) und auch ungeachtet der Frage, an welchen Orten die Verfilmung stattgefunden hat, jedenfalls eine Verwertung in einer inländischen Einrichtung vor.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht