Rechtsprechung
   OLG München, 26.10.2017 - 23 U 1699/17   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,41088
OLG München, 26.10.2017 - 23 U 1699/17 (https://dejure.org/2017,41088)
OLG München, Entscheidung vom 26.10.2017 - 23 U 1699/17 (https://dejure.org/2017,41088)
OLG München, Entscheidung vom 26. Januar 2017 - 23 U 1699/17 (https://dejure.org/2017,41088)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,41088) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (9)

  • openjur.de
  • BAYERN | RECHT

    CMR Art. 17, Art. 29, Art. 31 Abs. 1 S. 1; VVG § 86 Abs. 1 S. 1; BGB § 254, § 280 Abs. 1, § 286 Abs. 1, Abs. 2 Nr. 1, § 288 Abs. 1, § 305c Abs. 1; Rom I-VO Art. 3 Abs. 5, Art. 10 Abs. 1
    Schadensersatzanspruch wegen eines Transportschadens

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Formularmäßige Vereinbarung der Pflicht des Frachtführers zum Anfahren von bewachten Parkplätzen; Haftung des Frachtführers bei Verletzung dieser Pflicht

  • rabüro.de

    Frachtführerhaftung im internationalen Straßengüterverkehr bei Ladungsdiebstahl

  • tis-gdv.de

    Diebstahl, Parkplatz, unbewachter Parkplatz, Italien, qualifiziertes Verschulden, Leichtfertigkeit

  • rewis.io
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Formularmäßige Vereinbarung der Pflicht des Frachtführers zum Anfahren von bewachten Parkplätzen

  • rechtsportal.de

    Allgemeine Geschäftsbedingungen; überraschende Klausel; bewachte Parkplätze; Diebstahl; Transportgut; qualifiziertes Verschulden; leichtfertiges Verhalten; Italien; Schadensersatz; Autobahnrastanlage

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZV 2018, 331
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Düsseldorf, 04.07.2018 - 18 U 68/17
    Sie entbehrten im Übrigen - wie das OLG München (TranspR 2018, 56) entschieden habe - auch der Eindeutigkeit, was überwachte Park- und Rastanlagen bedeuteten und stellten eine überraschende Klausel dar.

    Der der Entscheidung des OLG München (TranspR 2018, 56) zu Grunde liegende Fall sei nicht vergleichbar.

    Der Senat geht des Weiteren zu Gunsten der Klägerin auch von der Wirksamkeit der Klausel in Ziffer 20 der Auftragsbedingungen, wonach sich der Transportunternehmer verpflichtet, die Lenk- und Ruhezeiten auf überwachten Park- und Rastanlagen durchzuführen, aus und sieht darin weder eine überraschende noch eine unklare Regelung (§ 305c BGB), wie sie das OLG München für die von ihm entschiedenen Fälle (TranspR 2018, 56 und TranspR 2016, 193) angenommen hat.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht