Rechtsprechung
   OLG München, 31.10.2018 - 34 Wx 448/17 Kost   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,35929
OLG München, 31.10.2018 - 34 Wx 448/17 Kost (https://dejure.org/2018,35929)
OLG München, Entscheidung vom 31.10.2018 - 34 Wx 448/17 Kost (https://dejure.org/2018,35929)
OLG München, Entscheidung vom 31. Januar 2018 - 34 Wx 448/17 Kost (https://dejure.org/2018,35929)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,35929) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • BAYERN | RECHT

    ErbbauRG § 12 Abs. 1 S. 1 und 2; GNotKG § 45 Abs. 3, § 47 S. 2, § 49 Abs. 2, § 51 Abs. 1 S. 2, Abs. 3, § 53 Abs. 1 S. 1; KostO a.F. § 21, § 30 Abs. 1; BGB § 1179
    Wertfestsetzung für ein Vorkaufsrecht am Erbbaurecht

  • zfir-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    ErbbauRG § 12 Abs. 1 Satz 1, 2; GNotKG § 45 Abs. 3, § 47 Satz 2, § 49 Abs. 2, § 51 Abs. 1 Satz 2, Abs. 3, § 53 Abs. 1 Satz 1; KostO a. F. §§ 21, 30 Abs. 1
    Zur Wertfestsetzung eines Vorkaufsrechts am Erbbaurecht eines zu bebauenden Grundstücks sowie von Löschungs- und Rückgewährvormerkungen und einem Vorkaufsrecht am Erbbaugrundstück

  • rewis.io

Kurzfassungen/Presse

Sonstiges

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Zur Wertfestsetzung eines Vorkaufsrechts am Erbbaurecht eines zu bebauenden Grundstücks sowie von Löschungs- und ... - Anmerkung zum Beschluss des OLG München vom 31.10.2018 - 34 Wx 448/17" von Dipl.-Rechtspfleger Harald Wilsch, original erschienen in: ZfIR 2019 ...

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG München, 02.12.2020 - 34 Wx 447/20

    Geschäftswertfestsetzung - Keine Berücksichtigung künftiger Bebauung bei der

    Bei der Geschäftswertfestsetzung erhöht der nach den prognostizierten Baukosten anzunehmende Wert der künftigen Bauwerke in der Regel nicht den Wert eines Vorkaufsrechts am Erbbaurecht (Bestätigung von Senat vom 31.10.2018, 34 Wx 448/17 Kost).

    Insoweit unberücksichtigt bleibt, wie der Senat bereits in der sowohl vom Grundbuchamt als auch von der Beteiligten zitierten Entscheidung (Senat vom 31.10.2018, 34 Wx 448/17 Kost = ZfIR 2019, 92) festgestellt hat, demnach eine zukünftige Bebauung.

    Nach dem Wortlaut des Gesetzes kommt es somit für die Wertbestimmung darauf an, ob bereits in dem nach § 59 Satz 1 GNotKG maßgeblichen Zeitpunkt der Antragstellung Bauwerke auf dem Erbbaugrundstück errichtet waren (Senat vom 31.10.2018, 34 Wx 448/17 Kost = ZfIR 2019, 92/93).

  • LG Münster, 03.06.2020 - 5 OH 22/19

    Erbbaurecht Wert zukünftige Bebauung

    Im Anschluss an die Entscheidung des Oberlandesgerichts München - 34 Wx 448/17 - vom 31.10.2018 geht die Kammer davon aus, dass noch nicht errichtete Bauwerke im Rahmen der Wertbestimmung für das Vorkaufsrecht am Erbbaurecht grundsätzlich keine Berücksichtigung finden können.

    Im Anschluss an die bereits vom Landgerichtspräsidenten zitierte Entscheidung des Oberlandesgerichts München - 34 Wx 448/17 - vom 31.10.2018 geht die Kammer davon aus, dass noch nicht errichtete Bauwerke im Rahmen der Wertbestimmung für das Vorkaufsrecht am Erbbaurecht grundsätzlich keine Berücksichtigung finden können.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht