Rechtsprechung
   OLG Nürnberg, 21.08.2018 - 3 U 1138/18   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2018,34382
OLG Nürnberg, 21.08.2018 - 3 U 1138/18 (https://dejure.org/2018,34382)
OLG Nürnberg, Entscheidung vom 21.08.2018 - 3 U 1138/18 (https://dejure.org/2018,34382)
OLG Nürnberg, Entscheidung vom 21. August 2018 - 3 U 1138/18 (https://dejure.org/2018,34382)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,34382) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • BAYERN | RECHT

    BGB § 339; UWG § 3 Abs. 1, § 5, § 8 Abs. 1, § 12 Abs. 2; HWG § 3
    Wettbewerbsverstoß, Zuwiderhandlung, Vertragsstrafe, Arzneimittel, Werbeaussage, Unterlassungsanspruch, Wiederholungsgefahr, Werbung

  • damm-legal.de

    Zur Höhe der Unterlassungsverpflichtung bei wettbewerbswidriger Arzneimittelwerbung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Höhe der Vertragsstrafe; reklamehafte Übertreibung; Arzneimittelwerbung; Alleinstellungswerbung; Spitzenstellungswerbung; therapeutische Wirksamkeit; Irreführung; Beweislast

  • rechtsportal.de

    Wettbewerbswidrigkeit der Behauptung, ein Arzneimittel enthalte "die besten Inhaltsstoffe in hoher Konzentration"

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)
  • Jurion
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • damm-legal.de (Kurzinformation)

    Zur Höhe der Unterlassungsverpflichtung bei wettbewerbswidriger Arzneimittelwerbung

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    Vertragsstrafe von 5.100 EURO auch bei Verstoß gegen Heilmittelwerberecht regelmäßig noch ausreichend und geeignet Wiederholungsgefahr auszuräumen

  • ratgeberrecht.eu (Kurzinformation)

    Irreführende Werbeaussagen für ein Arzneimittel

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Vertragsstrafe von 5.100,- EUR bei Unterlassungserklärung ausreichend

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht