Rechtsprechung
   OLG Nürnberg, 23.08.2005 - 3 U 991/05   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2005,1413
OLG Nürnberg, 23.08.2005 - 3 U 991/05 (https://dejure.org/2005,1413)
OLG Nürnberg, Entscheidung vom 23.08.2005 - 3 U 991/05 (https://dejure.org/2005,1413)
OLG Nürnberg, Entscheidung vom 23. August 2005 - 3 U 991/05 (https://dejure.org/2005,1413)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,1413) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (10)

  • IWW
  • Judicialis
  • nomos.de PDF, S. 32 (Volltext und Entscheidungsbesprechung)

    Keine Nutzungsentschädigung im Falle einer Ersatzlieferung

  • Wolters Kluwer

    Sachmängelrecht: Nutzungsentschädigung bei Ersatzlieferung; Rechtfertigung der Pflicht des Käufers zur Nutzungsentschädigung im Falle der Ersatzlieferung; Zulässigkeit einer für den Verbraucher irreführenden Interpretation eines unverständlichen Rechtsbegriffs; ...

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Keine Pflicht des Käufers zur Nutzungsentschädigung bei Ersatzlieferung

  • Prof. Dr. Lorenz

    Kein Anspruch auf Nutzungsersatz bei Nacherfüllung durch Neulieferung nach §§ 439 IV, 346 I BGB

  • FIS Money Advice (Volltext/Auszüge)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 439 Abs. 4; UKlaG § 2
    Forderung des Verkäufers auf Erstattung gezogener Nutzungen durch den Käufer hinsichtlich der ursprünglich gelieferten, Mangel behafteten Sache

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Schuldet Käufer Nutzungsersatz im Falle der Nachlieferung?

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • IWW (Kurzinformation)

    Neuwagenhandel - Keine Nutzungsentschädigung bei Ersatzlieferung?

  • IWW (Kurzinformation)

    Schuldrechtsreform - Keine Nutzungsvergütung für Verkäufer bei Nachlieferung

  • rechtsanwalt.com (Kurzinformation)

    Keine Nutzungsentschädigung bei Austausch einer mangelhaften Ware

Besprechungen u.ä. (3)

  • nomos.de PDF, S. 9 (Entscheidungsbesprechung)

    Keine Nutzungsvergütung bei Nachlieferung

  • nomos.de PDF, S. 32 (Volltext und Entscheidungsbesprechung)

    Keine Nutzungsentschädigung im Falle einer Ersatzlieferung

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    BGB § 439 Abs. 4, § 346 Abs. 1, 2 Satz 1 Nr. 1
    Keine Pflicht des Käufers zur Zahlung einer Nutzungsentschädigung bei Ersatzlieferung

Sonstiges (3)

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Anmerkung zum Beschluss des OLG Nürnberg vom 23.08.2005, Az.: 3 U 991/05 (Nutzungsentschädigung im Falle einer Ersatzlieferung)" von RA Dr. C. Woetkewitsch, original erschienen in: VuR 2006, 35 - 36.

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Kein Anspruch des Verkäufers auf Nutzungsersatz bei Nachlieferung?" von Timo Fest, original erschienen in: NJW 2005, 2959 - 2961.

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Keine Nutzungsherausgabe bei Ersatzlieferung" von Wiss. Mitarbeiter Olaf Muthorst, original erschienen in: ZGS 2006, 90 - 95.

Papierfundstellen

  • NJW 2005, 3000
  • NJW 2006, 3232 (Ls.)
  • NJW 2009, 464
  • ZIP 2005, 1831
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BGH, 26.11.2008 - VIII ZR 200/05

    Richtlinienkonforme Beschränkung des Gesetzes beim Verbrauchsgüterkauf: Kein

    Das Oberlandesgericht (OLG Nürnberg, NJW 2005, 3000) hat die Berufung der Beklagten und hinsichtlich des vorbezeichneten Unterlassungsantrags auch die Berufung des Klägers zurückgewiesen und die Revision für beide Parteien zugelassen.
  • BGH, 16.08.2006 - VIII ZR 200/05

    Nutzungsentschädigung bei Ersatzlieferung?

    Das Oberlandesgericht, dessen Entscheidung in NJW 2005, 3000 veröffentlicht ist, hat die Berufung der Beklagten und hinsichtlich des vorbezeichneten Unterlassungsantrags auch die Berufung des Klägers zurückgewiesen und die Revision zugelassen.

    Nach der Gegenmeinung soll der Käufer im Falle der Ersatzlieferung nicht zum Wertersatz für die Nutzung der mangelhaften Kaufsache verpflichtet sein (Palandt/Putzo, BGB, 65. Aufl., § 439 Rdnr. 25; Oechsler, Schuldrecht Besonderer Teil Vertragsrecht, 2003, S. 147; AnwKomm-Büdenbender, 2005, § 439 Rdnr. 43; Schulz, Der Ersatzlieferungs- und Nachbesserungsanspruch des Käufers im internen deutschen Recht, im UCC und im CISG, 2002, S. 507; Winkelmann in Schimmel/Buhlmann, Frankfurter Handbuch zum neuen Schuldrecht, 2002, S. 538 ff.; MünchKommBGB/S. Lorenz, aaO, Vor § 474 Rdnr. 19; Gsell, NJW 2003, 1969; dies., JuS 2006, 203; Roth, JZ 2001, 475, 489; Schwab, JuS 2002, 630, 636; Ball, NZV 2004, 217, 221 f.; Schulze/Ebers, JuS 2004, 366, 369 f.; Rott, BB 2004, 2478; Hoffmann, ZRP 2001, 347, 349; Saenger/Zurlinden, EWiR 2005, 819; Woitkewitsch, VuR 2005, 1; Wagner/Michal, ZGS 2005, 368; dies., VuR 2006, 46; Muthorst, ZGS 2006, 90; Brömmelmeyer, JZ 2006, 493, 498 f.; Beck, JR 2006, 177).

  • Generalanwalt beim EuGH, 15.11.2007 - C-404/06

    Quelle - Verbraucherschutz - Richtlinie 1999/44/EG - Verbrauchsgüterkauf und

    Im Urteil des Oberlandesgerichts Nürnberg wird sogar festgestellt: "Die Differenz zu eigentlich 69, 97 Euro ist nicht dargelegt." Vgl. Oberlandesgericht Nürnberg, Urteil vom 23. August 2005, 3 U 991/05, Neue Juristische Wochenschrift , Nr. 41/2005, S. 3000.
  • OLG Hamm, 11.11.2010 - 15 W 191/10

    Anforderungen an die Form des Beschlusses über eine vereinfachte

    An dieser Rechtsprechung, der der Senat folgt, hat der BGH zuletzt in seiner Entscheidung vom 08.12.2008 - II ZR 263/07 (NJW 2009, 464) festgehalten.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht