Rechtsprechung
   OLG Nürnberg, 30.01.2008 - 4 U 792/07   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2008,7472
OLG Nürnberg, 30.01.2008 - 4 U 792/07 (https://dejure.org/2008,7472)
OLG Nürnberg, Entscheidung vom 30.01.2008 - 4 U 792/07 (https://dejure.org/2008,7472)
OLG Nürnberg, Entscheidung vom 30. Januar 2008 - 4 U 792/07 (https://dejure.org/2008,7472)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,7472) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Insolvenzanfechtung: Gläubigerbenachteiligung durch Darlehenstilgung mit Barmitteln aus der Handkasse des Schuldners bei Sicherungsübereignung des Kassenbestandes an den Darlehensgeber

  • Judicialis
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Tilgung eines Darlehens der Insolvenzschuldnerin aus dem an den Darlehensgeber sicherungsübereigneten Bestand der Handkasse

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Rückzahlungsansprüche und Ersatzansprüche i.R.e. Insolvenzanfechtung eines Insolvenzverwalters über ein Firmenvermögen; Tilgung eines durch Übereignung der "Kassenbestände" gesicherten Darlehens mit Barmitteln aus einer vom Schuldner verwalteten Handkasse nach Eintritt der Zahlungsunfähigkeit des Schuldners; Tilgung eines Darlehens mit Barmitteln aus einer Handkasse des Schuldners nach Eintritt seiner Zahlungsunfähigkeit als insolvenzneutrale Ablösung eines werthaltigen Absonderungsrechts; Tilgung eines Darlehens mit Barmitteln aus einer Handkasse des Schuldners nach Eintritt seiner Zahlungsunfähigkeit als Benachteiligung der übrigen Insolvenzgläubiger

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • OLG Hamburg, 25.06.2010 - 11 U 133/06

    GmbH in der Insolvenz: Schlüssige Feststellung des Überschuldungsstatus durch den

    Denn da es sich jeweils um Zahlungen an einen absonderungs- oder aussonderungsberechtigten Gläubiger in einer Höhe handelte, die den Wert des Sicherungsgutes nicht überstieg, konnte eine Masseschmälerung und damit eine Benachteiligung der Massegesamtheit nicht eintreten (vgl. BGH vom 17.6.2004 - IX ZR 124/03; OLG Nürnberg vom 30.1.2008 - 4 U 792/07; OLG Frankfurt vom 15.7.2009 - 4 U 298/08 verneint den Schaden wegen des Rechts auf abgesonderte Befriedigung nach § 51 InsO; OLG Saarbrücken vom 8.4.2008 - 4 U 397/07 hält Zahlungen an einen absonderungsberechtigten Gläubiger mit der Sorgfalt eines ordentlichen Geschäftsmannes vereinbar).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht