Rechtsprechung
   OLG Naumburg, 12.10.2010 - 1 U 73/10 (PKH)   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2010,28458
OLG Naumburg, 12.10.2010 - 1 U 73/10 (PKH) (https://dejure.org/2010,28458)
OLG Naumburg, Entscheidung vom 12.10.2010 - 1 U 73/10 (PKH) (https://dejure.org/2010,28458)
OLG Naumburg, Entscheidung vom 12. Januar 2010 - 1 U 73/10 (PKH) (https://dejure.org/2010,28458)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,28458) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Rechtsprechungsdatenbank Sachsen-Anhalt

    § 260 Abs 1 BGB, § 260 Abs 2 BGB, § 2314 Abs 1 S 1 BGB, § 254 ZPO
    Pflichtteil: Ordnungsgemäße Erfüllung der Auskunftspflicht des Erben über den Nachlassbestand bei formaler Unvollständigkeit; Vorgehensweise des Berechtigten zur Durchsetzung; Voraussetzung für eine eidesstattliche Versicherung; Annahme mangelnder Sorgfalt bei ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 260 Abs. 1; ZPO § 888; BGB § 260 Abs. 2
    Erfüllung der Verpflichtung zur Auskunftserteilung über den Bestand des Nachlasses; Voraussetzungen des Anspruchs auf Abgabe der eidesstattlichen Versicherung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Erfüllung der Verpflichtung zur Auskunftserteilung über den Bestand des Nachlasses; Voraussetzungen des Anspruchs auf Abgabe der eidesstattlichen Versicherung

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • OLG Hamburg, 28.09.2016 - 2 U 29/15

    Umfnag des Auskunftsanspruchs gem. § 2314 BGB ; Anspruch des

    Es muss - bezogen auf den Todeszeitpunkt - eine geordnete und nachprüfbare Zusammenstellung der dem Nachlass zugehörigen Vermögensgegenstände und Verbindlichkeiten enthalten, die dem Pflichtteilsberechtigten als Grundlage für die Berechnung des Nachlasses dienen können (BGHZ 89, 137 ; OLG Sachsen-Anhalt, 1 U 73/10, nach juris Rz. 6 m.w.N.).
  • OLG Saarbrücken, 24.01.2014 - 5 W 121/13

    Zwangsmittelverfahren wegen einer unvertretbaren Handlung: Hauptsacheerledigung

    Es muss jedoch die tatsächlichen und fiktiven Nachlassgegenstände einzeln und übersichtlich, insbesondere durch Gegenüberstellung von Aktiva und Passiva zusammenstellen, sowie die sonstigen Umstände angeben, die für die Durchsetzung des Anspruchs erforderlich sind (Haas in: Staudinger, BGB, 2006, § 2314 Rdn. 38; OLG Naumburg, Beschl. v. 12.10.2010 - 1 U 73/10 - juris).
  • OLG Düsseldorf, 06.06.2012 - U (Kart) 1/06

    Voraussetzungen des Anspruchs auf Versicherung der Vollständigkeit und

    Jedoch begründet die Feststellung einer Unvollständigkeit oder Unrichtigkeit der Angaben in einzelnen Punkten andererseits nicht schon ohne Weiteres die Annahme mangelnder Sorgfalt (vgl. aus der neueren Rechtsprechung etwa OLG Naumburg, Beschluss v. 12. Oktober 2010 -1 U 73/10-, bei juris zu Rdnr. 8).
  • LG Wiesbaden, 13.07.2012 - 1 O 49/05

    Zur Ermittlung des Verkehrswertes bei einem teilweise unter Denkmalschutz

    Der insoweit darlegungs- und beweisbelastete Kläger hat nicht hinreichend substantiiert objektive und konkrete Verdachtsmomente dargelegt, die auf mangelnde Sorgfalt der Beklagten deuten (vgl. zu diesem Erfordernis OLG Naumburg, Beschl. v. 12.10.2010 - 1 U 73/10, BeckRS 2011, 25163).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht