Rechtsprechung
   OLG Naumburg, 14.10.2003 - 11 U 1610/97   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2003,22761
OLG Naumburg, 14.10.2003 - 11 U 1610/97 (https://dejure.org/2003,22761)
OLG Naumburg, Entscheidung vom 14.10.2003 - 11 U 1610/97 (https://dejure.org/2003,22761)
OLG Naumburg, Entscheidung vom 14. Januar 2003 - 11 U 1610/97 (https://dejure.org/2003,22761)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,22761) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • IWW
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anspruch auf Honorar für Architektenleistungen; Schadensersatz wegen mangelhafter Planungsleistungen eines Architekten; Pflicht eines Architekten zur Einhaltung einer Baukostenobergrenze

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Nicht eingehaltener Kostenrahmen: Welche Folgen?

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Welche Folgen hat ein nicht eingehaltener Kostenrahmen für den Architekten? (IBR 2005, 31)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BauR 2005, 442 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Jena, 09.09.2010 - 1 U 887/07

    Planungsvorgaben missachtet: Honorarverlust!

    Erst wenn sich im Vertrag - bzw. vorliegend in den nachfolgenden Vereinbarungen und Verabredungen (die Kostenvorgabe erfolgte nämlich möglicherweise - und dies legt der Senat zugrunde - erst am 10.03.1992) - Anhaltspunkte dafür finden, dass die vorgegebene Bausumme nur eine Größenordnung oder eine bloße Orientierung sein soll, können Erwägungen zu Toleranzen angestellt werden (vgl. BGH, Urteil vom 23.01.1997, VII ZR 171/95; OLG Naumburg, Urteil vom 14.10.2003, 11 U 1610/97).

    Das bedeutet, für die erbrachten Leistungen kann der Kläger ein Honorar nur verlangen, wenn sie mangelfrei sind (vgl. BGH, Urteil vom 25.03.1993, X ZR 17/92 für einen Werkvertrag über die Erstellung von Datenerfassungsprogrammen; ferner BGH, Urteil vom 24.06.1999, VII ZR 196/98 für den Architektenvertrag sowie OLG Naumburg, Urteil vom 14.10.2003, 11 U 1610/97 und OLG Frankfurt, Urteil vom 22.10.1992, 3 U 129/91).

  • OLG Naumburg, 17.07.2007 - 9 U 164/06

    Kündigung wegen Überschreitung des Kostenlimits

    Es entspricht im Übrigen den allgemein anerkannten Grundsätzen über die Vergütung von Architektenleistungen nach einer vom Architekten veranlassten außerordentlichen Kündigung (vgl. BGH BauR 1999, 1319 [1323]; NJW 1997, 3017 [3018]; OLG Naumburg IBR 2005, 31).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht