Rechtsprechung
   OLG Oldenburg, 05.04.2005 - 5 W 194/04   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2005,16546
OLG Oldenburg, 05.04.2005 - 5 W 194/04 (https://dejure.org/2005,16546)
OLG Oldenburg, Entscheidung vom 05.04.2005 - 5 W 194/04 (https://dejure.org/2005,16546)
OLG Oldenburg, Entscheidung vom 05. April 2005 - 5 W 194/04 (https://dejure.org/2005,16546)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,16546) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • openjur.de
  • Entscheidungsdatenbank Niedersachsen

    Wohnungseigentum: Verwendung nicht hinreichend bestimmter Begriffe in Eigentümerbeschlüssen; hausweise Abrechnung bei Mehrhausanlage; Anfechtbarkeit von Folgeregelungen; Änderung des Verteilerschlüssels für Sondereigentumskosten

  • Wolters Kluwer

    Abänderung eines Beschlusses

  • Wolters Kluwer

    Abänderung eines Beschlusses

  • iurado.de (Kurzinformation und Volltext)

    Zur Nichtigkeit unbestimmter Beschlussfassungen/Änderung des Kostenverteilerschlüssels; §§ 16, 47 WEG; 139, 242 BGB

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ZMR 2005, 814
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • OLG Düsseldorf, 26.05.2008 - 3 Wx 44/08

    Widerspruch des Eigentümerbeschlusses zu den Grundsätzen ordnungsgemäßer

    Umstände außerhalb des protokollierten Inhalts dürfen nur herangezogen werden, wenn sie nach den besonderen Verhältnissen des Einzelfalls für jedermann ohne weiteres erkennbar sind (OLG Hamburg ZMR 2008, 225; OLG Oldenburg ZMR 2005, 814 ff).
  • OLG Oldenburg, 21.09.2005 - 5 W 67/05

    Wohnungseigentumsverfahren: Kostentragungspflicht des Verwalters bei nicht

    Der Senat hat sich aber bereits im Beschluss vom 5. April 2005 (AZ.: 5 W 194/04 = 4 T 216/04 Landgericht Aurich = 5 a II 85/03 Amtsgericht Emden) der Auffassung des Landgerichts zur Unwirksamkeit der Beschlüsse zu TOP 5, 5.4, 5.5, 5.6 und 5.7 angeschlossen.
  • OLG München, 04.12.2013 - 15 U 4933/12

    Haftung eines Rechtsanwalts wegen unterbliebener Anfechtung eines Beschlusses

    Die von der Klägerin vertretene Auffassung, ein Beschluss sei bereits dann anfechtbar, wenn er auszulegen ist, ergibt sich aus dieser Entscheidung gerade nicht (siehe auch OLG Oldenburg Beschluss vom 05.04.2005 - 5 W 194/04 = ZMR 2005, 814 Rz 8 bei [...]).
  • OLG Düsseldorf, 26.05.2008 - 3 Wx 254/07
    Umstände außerhalb des protokollierten Inhalts dürfen nur herangezogen werden, wenn sie nach den besonderen Verhältnissen des Einzelfalls für jedermann ohne weiteres erkennbar sind ( OLG Hamburg ZMR 2008, 225 [OLG Hamburg 26.10.2007 - 2 Wx 128/03] ; OLG Oldenburg ZMR 2005, 814 ff).
  • OLG Hamburg, 26.10.2007 - 2 Wx 128/03

    Bestimmtheit eines Eigentümerbeschlusses

    Umstände außerhalb des protokollierten Inhalts dürfen nur herangezogen werden, wenn sie nach den besonderen Verhältnissen des Einzelfalls für jedermann ohne weiteres erkennbar sind (OLG Oldenburg ZMR 2005, 814 ff nach juris).
  • OLG Oldenburg, 21.12.2006 - 5 W 9/06
    Der Senat hat bereits in seinem Beschluss vom 5 April 2005 (AZ.: 5 W 194/04,5 W 4/05 ) unter Bezugnahme auf Rau ( ZMR 1998, 1, 2f) darauf hingewiesen, dass eine professionelle Verwalterin wie die Beteiligte zu 10) insbesondere bei einer weitreichenden und komplexen Änderung des Kostenverteilungsschlüssels in einer Mehrhausanlage der Eigentümerversammlung hinreichend bestimmte Beschlussvorlagen zu unterbreiten hat.
  • AG Biedenkopf, 21.02.2011 - 50 C 332/10

    Verwalterbestellung auf mehr als 5 Jahre: Teilnichtig!

    Aber auch bezüglich des weiteren Beschlusses stellt die in mehrfacher Hinsicht untaugliche Formulierung der Vorlage ein grobes Verschulden dar (so für eine von einem professionellen Verwalter vorgelegte, nicht hinreichend bestimmte Beschlussvorlage auch OLG Oldenburg, ZMR 2005, 814).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht