Rechtsprechung
   OLG Oldenburg, 08.02.2006 - 4 UF 92/05   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2006,1613
OLG Oldenburg, 08.02.2006 - 4 UF 92/05 (https://dejure.org/2006,1613)
OLG Oldenburg, Entscheidung vom 08.02.2006 - 4 UF 92/05 (https://dejure.org/2006,1613)
OLG Oldenburg, Entscheidung vom 08. Februar 2006 - 4 UF 92/05 (https://dejure.org/2006,1613)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,1613) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • Judicialis

    Zugewinn, Unternehmensbewertung; hier: Einnahmen aus Landesbetrieb, Vorrang des Unterhalts

  • Kanzlei Prof. Schweizer

    BGB § 1373, 1378 Abs 1
    Unternehmensbewertung im Zugewinnausgleich

  • Wolters Kluwer

    Notwendigkeit einer Unternehmensbewertung bei Selbstständigen zur Zugewinnberechnung im Falle einer Vereinbarungüber das Außerachtlassen der Einnahmen aus dem Betrieb zwischen den Ehegatten; Grundsätze zur Ermittlung des maßgeblichen Anfangsvermögens und Endvermögens bei ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 242; BGB § 1373; BGB § 1378 Abs. 1
    Zur Ermittlung des Zugewinnausgleichs bei selbständiger Tätigkeit - Unternehmensbewertung; Vorrang des Unterhalts?

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • hwhlaw.de (Kurzinformation)

    Fällt der Zugewinnausgleich in Unternehmerehen?

Besprechungen u.ä. (2)

  • IWW (Entscheidungsbesprechung)

    Familienrecht - Änderungen bei der Bewertung einerZahnarztpraxis in der Scheidung?

  • IWW (Entscheidungsbesprechung)

    Zugewinn - Verbot der doppelten Teilhabe am Anteil an einer tierärztlichen Gemeinschaftspraxis

Sonstiges (3)

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Anmerkung zum Urteil des OLG Oldenburg vom 08.02.2006, Az.: 4 UF 92/05 (Bewertung einer Tierarztpraxis im Endvermögen)" von VorsRiOLG a.D. Dr. Rainer Hoppenz, original erschienen in: FamRZ 2006, 1033 - 1034.

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Urteil des OLG Oldenburg vom 08.02.2006, Az.: 4 UF 92/05 (Keine Unternehmensberücksichtigung im Zugewinn bei Unterhaltsberechtigung aus Betriebseinnahmen)" von RA Dr. Walter Kogel, FAFamR, original erschienen in: FamRB 2006, 262 - 263.

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Der Oldenburger Tierarztfall" von VorsRiOLG Gerd Weinreich, original erschienen in: FuR 2008, 321 - 323.

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2006, 2125
  • NJW 2008, 1248 (Ls.)
  • FamRZ 2006, 1031
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BGH, 06.02.2008 - XII ZR 45/06

    Berücksichtigung des Vermögenswerts einer freiberuflichen Praxis beim

    Das Berufungsgericht, dessen Entscheidung in FamRZ 2006, 1031 ff. (mit Anm. Hoppenz) veröffentlicht ist, hat ein aktives Endvermögen des Antragsgegners von 332.274,83 DM (169.889,42 EUR) zugrunde gelegt.
  • OLG Hamm, 15.01.2009 - 1 UF 119/07

    Berücksichtigung des Wertes des Anteils eines Ehegatten an einer zahnärztlichen

    In seiner Begründung hat es sich auf die damalige BGH-Rechtsprechung zum Verbot der Doppelverwertung bei Unterhalt und Zugewinnausgleich (FamRZ 2003, 432) sowie auf die Entscheidung OLG Oldenburg, FamRZ 2006, 1031 (m. abl. Anm. Hoppenz, a.a.O., 1033) bezogen und den Wert des Anteils des Antragstellers an der Zahnarztpraxis bei der Ermittlung des Ausgleichsanspruchs überhaupt nicht berücksichtigt, weil daraus schließlich schon der Unterhalt fließe.
  • OLG Dresden, 17.01.2008 - 21 UF 447/07

    Zugewinnausgleich

    Soweit sich der Kläger im Rahmen der mündlichen Verhandlung auf die Entscheidung des Oberlandesgericht Oldenburg (FamRZ 2006, 1031) bezogen hat, vermag der Senat aus dieser keine Schlussfolgerungen für die Frage der Unternehmensbewertung und eventuell zu berücksichtigender fiktiver Ertragssteuern zu ziehen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht