Rechtsprechung
   OLG Oldenburg, 16.01.1987 - 6 U 71/86   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1987,3642
OLG Oldenburg, 16.01.1987 - 6 U 71/86 (https://dejure.org/1987,3642)
OLG Oldenburg, Entscheidung vom 16.01.1987 - 6 U 71/86 (https://dejure.org/1987,3642)
OLG Oldenburg, Entscheidung vom 16. Januar 1987 - 6 U 71/86 (https://dejure.org/1987,3642)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1987,3642) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Ersatz eines materiellen Schadens als Folge einer Meniskusoperation; Aufklärung über die Risiken einer Operation hinsichtlich einer Wunderkrankung mit einer darauf beruhenden Sudeckschen Erkrankung; Verstoß gegen ärztliche Sorgfaltspflichten wegen mangelnder Aufklärung ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 1988, 1531
  • VersR 1988, 603
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Stuttgart, 29.07.1997 - 14 U 20/96
    Auch wenn dabei eine anlagebedingte Komponente mitursächlich sein sollte, welche sich der Höhe nach mindernd auswirken kann (vgl. BGH v. 30.04.96 - VI ZR 55/95 = VersR 1996, 990 ), ist ein Schmerzensgeld von 30.000 DM nicht überzogen und bewegt sich in der Bandbreite von Beträgen, wie sie für vergleichbare Fälle zugesprochen worden sind (vgl. etwa OLG Oldenburg VersR 1988, 603 = AHRS 6562/6: 25.000 DM bei vergleichbaren Beschwerden als Folge einer Sudeck-Erkrankung, OLG München r+s 1986, 100 : 35.000 DM bei schwerer Knieverletzung und Dauer MdE von 30 %; OLG Düsseldorf VersR 1989, 806 : 35.000 DM bei Kniegelenkversteifung und Gehbehinderung).
  • OLG Oldenburg, 08.11.1994 - 5 U 96/94

    Behandlungsfehler, Behandlungsfehler, grober, Fraktur, Mittelhandknochen,

    Die Feststellung eines groben Behandlungsfehlers führt hier zu einer Umkehr der Beweislast, weil der Fehler grundsätzlich geeignet ist, die Beschwerden des Klägers auszulösen (vgl. BGH NJW 88, 1531).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht