Rechtsprechung
   OLG Rostock, 11.05.2007 - 8 U 84/06   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2007,10694
OLG Rostock, 11.05.2007 - 8 U 84/06 (https://dejure.org/2007,10694)
OLG Rostock, Entscheidung vom 11.05.2007 - 8 U 84/06 (https://dejure.org/2007,10694)
OLG Rostock, Entscheidung vom 11. Mai 2007 - 8 U 84/06 (https://dejure.org/2007,10694)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,10694) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • openjur.de

    Anwaltshaftung: Grundurteil bei Antrag auf Schadensersatz sowie Feststellung der Ersatzpflicht für künftige Schäden; Erstreckung eines stattgebenden Grundurteils auf den Feststellungsantrag; Beurteilung der gerichtlichen Entscheidung in einem hypothetischen Vorprozess der Arzthaftung

  • Justiz Mecklenburg-Vorpommern

    § 287 ZPO, § 301 ZPO, § 304 ZPO
    Anwaltshaftung: Grundurteil bei Antrag auf Schadensersatz sowie Feststellung der Ersatzpflicht für künftige Schäden; Erstreckung eines stattgebenden Grundurteils auf den Feststellungsantrag; Beurteilung der gerichtlichen Entscheidung in einem hypothetischen Vorprozess der Arzthaftung

  • Judicialis
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Anwaltsregress: Haftung des Rechtsanwalts wegen Verstoßes gegen die Pflichten aus dem Anwaltsvertrag - Zustandekommen eines Mandatsverhältnisses; Reichweite des dem Leistungsantrag stattgebenden Grundurteils

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Regressprozess gegen den Rechtsanwalt

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Zulässigkeit eines Teilurteils hinsichtlich der Haftung dem Grunde nach; Anforderungen an den Erlass eines Grundurteils

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Stuttgart, 28.04.2009 - 6 U 56/08

    Verkehrssicherungspflicht bei Baugerüsten: Haftung für Sturz vom Gerüst bei

    Der Grundsatz der Prozessökonomie gebietet vorliegend eine eigene Sachentscheidung des Senates im Wege des Heraufziehens der beim Landgericht infolge des Verfahrensmangels noch anhängigen Feststellungsklage (OLG Celle, OLGR 2008, 136, Juris, Rnr. 33; OLG Frankfurt, OLGR 2002, 324, Juris, Rnr. 2; vgl. BGH, NJW-RR 1994, 379, Juris, Rnr. 25 für den Fall eines unzulässigen Teilurteils; vgl. OLG Rostock, OLGR 2007, 887, Juris, Rnr. 23; Zöller/Vollkommer, aaO, Rnr. 23).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht