Rechtsprechung
   OLG Rostock, 25.01.2008 - 6 W 3/08   

Volltextveröffentlichungen (7)

  • openjur.de

    Abstammungsrecht: Wirksamkeit der Eintragung einer Vaterschaftsanerkennung im Geburtenbuch bei bestehender Vaterschaft eines anderen Mannes; Möglichkeit der Heilung einer fehlerhaften Eintragung zur Vaterschaft gem. § 1598 Abs. 2 BGB

  • Justiz Mecklenburg-Vorpommern

    § 1594 Abs 2 BGB, § 1598 Abs 2 BGB
    Abstammungsrecht: Wirksamkeit der Eintragung einer Vaterschaftsanerkennung im Geburtenbuch bei bestehender Vaterschaft eines anderen Mannes; Möglichkeit der Heilung einer fehlerhaften Eintragung zur Vaterschaft gem. § 1598 Abs. 2 BGB

  • Judicialis
  • Deutsches Notarinstitut

    BGB §§ 1594 Abs. 2, 1598 Abs. 2
    Unwirksamkeit einer Vaterschaftsanerkennung während bestehender Vaterschaft eines anderen Mannes wird auch nach fünfjähriger Eintragung in Personenstandsbuch nicht geheilt

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 1594 Abs. 2; BGB § 1598 Abs. 2
    Heilung einer unwirksamen Vaterschaftsanerkennung nach 5 Jahren

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Geltendmachung eines Anspruchs auf Änderung des Geburtenbuchs; Voraussetzungen der Wirksamkeit einer Vaterschaftsanerkennung; Anerkennung trotz bestehender Vaterschaft eines anderen Mannes; Voraussetzungen für die Heilung von Mängeln der Anerkennung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • FamRZ 2008, 2226



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • OLG Düsseldorf, 26.04.2013 - 3 Wx 211/12  

    Leihmutterschaft in Indien - Eintragung des biologischen Vaters im deutschen

    Insbesondere die Ausstellung eines deutschen Kinderreisepasses für J., der ihr zusammen mit dem Beteiligten zu 3 die Ausreise erlaubte, wäre nicht möglich gewesen unter der Annahme, dass die Vaterschaftsanerkennung des Beteiligten zu 3 wegen bestehender Vaterschaft eines Ehemannes der Kindesmutter unwirksam wäre (vgl. OLG Rostock StAZ 2008, 345).
  • OLG Karlsruhe, 09.04.2014 - 11 Wx 100/12  

    Abstammungsfeststellung: Verfahrensaussetzung beim Zusammentreffen von

    Die Anwendung des § 1598 Absatz 2 BGB würde jedoch eine nicht denkbare Doppelvaterschaft zur Folge haben (OLG Rostock FamRZ 2008, 2226, juris-Rn. 10 m. w. N.; Münchener Kommentar/Wellenhofer, BGB, 6. Auflage, § 1598, Rn. 24; jurisPK/Nickel, 6. Auflage, § 1598, Rn. 12).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht