Rechtsprechung
   OLG Rostock, 27.05.2010 - 3 U 116/09   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2010,23821
OLG Rostock, 27.05.2010 - 3 U 116/09 (https://dejure.org/2010,23821)
OLG Rostock, Entscheidung vom 27.05.2010 - 3 U 116/09 (https://dejure.org/2010,23821)
OLG Rostock, Entscheidung vom 27. Mai 2010 - 3 U 116/09 (https://dejure.org/2010,23821)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,23821) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de

    §§ 138, 117, 543 BGB
    Zu den Voraussetzungen eines Scheingeschäftes; sittenwidriger Vertrag; Gläubigerbenachteiligung

  • Justiz Mecklenburg-Vorpommern

    § 117 BGB, § 138 BGB, § 543 BGB
    Wohnraummietvertrag: Vorliegen eines Scheingeschäfts; Abgrenzung der Sittenwidrigkeit von der Gläubigerbenachteiligung

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Vorliegen eines Scheingeschäftes

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • AG Witten, 19.07.2012 - 2 C 990/10

    Nutzungsentgelt für die Nutzung eines Einfamilienhauses wegen angeblichen

    Erforderlich ist ein planmäßiges Zusammenarbeiten mit eingeweihten Helfern, mit dem Ziel, das wesentlich pfändbare Vermögen vor dem Zugriff von Gläubigern zu retten (BGH, Urt. v. 04.02.2005, V ZR 294/03; OLG Rostock, Urt. v. 27.05.2010,, 3 U 116/09).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht