Rechtsprechung
   OLG Saarbrücken, 04.02.2015 - 2 U 7/14   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2015,6561
OLG Saarbrücken, 04.02.2015 - 2 U 7/14 (https://dejure.org/2015,6561)
OLG Saarbrücken, Entscheidung vom 04.02.2015 - 2 U 7/14 (https://dejure.org/2015,6561)
OLG Saarbrücken, Entscheidung vom 04. Februar 2015 - 2 U 7/14 (https://dejure.org/2015,6561)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,6561) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Rechtsprechungsdatenbank Saarland

    § 328 BGB
    Haftung des Sachverständigen: Schutzwirkungen eines Vertrags mit dem Grundstückseigentümer über die Erstellung eines Verkehrswertgutachtens zu Gunsten des Käufers; Erkennbarkeit der Einbeziehung des Käufers für den Sachverständigen; Grundlage der Verkehrswertermittlung

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Haftung eines im Auftrag des Verkäufers eines Hausgrundstücks tätigen Verkehrswertgutachters gegenüber den Erwerbern

  • Saarländisches Oberlandesgericht

    BGB § 328

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 328
    Haftung eines im Auftrag des Verkäufers eines Hausgrundstücks tätigen Verkehrswertgutachters gegenüber den Erwerbern

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Verkehrswertgutachten: Wie weit haftet der Gutachter gegenüber dem Erwerber?

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BauR 2015, 1217
  • BauR 2015, 1218
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Bremen, 09.10.2020 - 4 U 3/20
    Dabei ist nach Auffassung des Senates hierfür nicht entscheidend, dass das Gutachten nicht ohne Weiteres an Dritte weitergegeben werden durfte (a. A. offenbar OLG Saarbrücken, Beschluss vom 04.02.2015, 2 U 7/14, juris, das eine Haftung eines Sachverständigen u.a. mit der Begründung verneinte, dass das Gutachten ausdrücklich nur für namentlich bestimmte Auftraggeber bestimmt gewesen sei), nämlich nicht ohne eine diesbezügliche Erlaubnis.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht