Rechtsprechung
   OLG Saarbrücken, 04.12.2008 - 6 UF 40/08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,4355
OLG Saarbrücken, 04.12.2008 - 6 UF 40/08 (https://dejure.org/2008,4355)
OLG Saarbrücken, Entscheidung vom 04.12.2008 - 6 UF 40/08 (https://dejure.org/2008,4355)
OLG Saarbrücken, Entscheidung vom 04. Dezember 2008 - 6 UF 40/08 (https://dejure.org/2008,4355)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,4355) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Zulässigkeit einer zeitlichen und höhenmäßigen Befristung des Aufstockungsunterhalts; Präklusion des Unterhaltsschuldners mit einem auf Befristung des Unterhaltsanspruchs gerichteten Vorbringens bei möglicher Geltendmachung der Klagegründe im Vorprozess

  • familienrecht-deutschland.de

    BGB §§ 1573 Abs. 5, 1578b; EGZPO § 36
    Präklusion mit der Begrenzung nach der Änderung der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes mit der Entscheidung vom 12.04.2006 (FamRZ 2006, 1006 = FuR 2006, 374 = EzFamR BGB § 1573 Nr. 25).

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Befristung des nachehelichen Unterhalts; Präklusion des Vorbringens bei möglicher Geltendmachung aufgrund geänderter Rechtsprechung im Vorprozess

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Sonstiges

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Urteil des OLG Saarbrücken vom 4.12.2008, Az.: 6 UF 40/08 (Unterhaltsbegrenzung/Präklusion bei Abänderungsklagen/Änderung der BGH-Rechtsprechung)" von Redaktion FuR, original erschienen in: FuR 2009, 229.

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • FamRZ 2009, 783
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • BGH, 29.09.2010 - XII ZR 205/08

    Anspruch auf Aufstockungsunterhalt: Abänderungsklage wegen Änderung der

    Das Berufungsgericht hat in seinem in FamRZ 2009, 783 veröffentlichten Urteil übereinstimmend mit dem Amtsgericht die Auffassung vertreten, dass der Kläger mit dem Befristungseinwand präkludiert sei.
  • OLG Karlsruhe, 25.02.2009 - 2 UF 200/08

    Befristung des nachehelichen Unterhalts bei langer Ehedauer

    Entsprechend ist davon auszugehen, dass ein Abänderungskläger mit seinem Vorbringen der Befristung eines Unterhaltsanspruchs gegen Urteile ausgeschlossen ist, die nach der Entscheidung des BGH vom 12.04.2006, FamRZ 2006, 1006 , ergangen sind und in denen keine Befristung eines Unterhaltsanspruchs festgestellt worden ist, obwohl eine Befristung nach dieser Entscheidung des BGH möglich gewesen wäre (vgl. hierzu insbesondere OLG Stuttgart, U. v. 08.01.2009, Az. 16 UF 204/08, zitiert nach juris; OLG Saarbrücken, U. v. 04.12.2008, Az. 6 UF 40/08, zitiert nach juris; OLG Dresden, FamRZ 2008, 2135 ).
  • OLG Hamm, 12.03.2009 - 2 UF 179/08

    Erwerbsobliegenheit des neuen Ehegatten des Unterhaltsverpflichteten im

    Infolgedessen beseitigt, soweit sich die maßgeblichen tatsächlichen Grundlagen nicht verändert haben und der Vortitel aus einer Zeit stammt, in der die v.g. geänderte Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs zur zeitlichen Begrenzung und Herabsetzung des Unterhaltsanspruchs gem. § 1573 BGB wirksam geworden und publiziert worden ist, § 36 Abs. 1 Nr. 1, 2 EGZPO nicht die Bindungswirkungen des Vortitels (vgl. Saarländisches Oberlandesgericht, Urteil vom 4.12.2008 - 6 UF 40/08 - unter juris.de; OLG Bremen, Beschluss v. 24.6.2008 - 4 WF 68/08 - NJW 2008, 3074; OLG Dresden, Beschluss v. 4.7.2008 - 20 WF 574/08 - NJW 2008, 3073; Palandt-Brudermüller a.a.O; Borth, FamRZ 2006, 813.; a.A.: z.B. Heumann, FamRZ 2007, 178).
  • OLG Saarbrücken, 04.03.2010 - 6 UF 86/09

    Zulässigkeit einer Abänderungsklage

    Letzteres ist erst beginnend mit der Veröffentlichung des Urteils des Bundesgerichtshofs vom 12. April 2006 - XII ZR 240/03 (FamRZ 2006, 1006 ) der Fall (BGH FamRZ 2010, 111 ; Senatsurteil vom 4. Dezember 2008 - 6 UF 40/08 -, FamRZ 2009, 783 ).
  • OLG Saarbrücken, 05.08.2010 - 6 UF 138/09

    Leistungsfähigkeit des Unterhaltsschuldners bei Frühverrentung

    Denn schon im Zeitpunkt des Vergleichabschlusses war die Befristung oder Herabsetzung nach § 1573 Abs. 5 BGB a.F. rechtlich auch bei Vorliegen einer - hier in Ansehung einer Ehedauer von über 24 Jahren gegebenen - langen Ehe möglich, weil der Bundesgerichtshof bereits mit seinem Urteil vom 12. April 2006 (FamRZ 2006, 1006) seine bis dahin ständige gegenteilige Rechtsprechung geändert hatte (vgl. BGH FamRZ 2010, 111; Senatsurteil vom 4. Dezember 2008 - 6 UF 40/08 -, FamRZ 2009, 783).
  • OLG Saarbrücken, 11.11.2010 - 6 UF 12/10

    Anforderungen an die Darlegungspflicht des Unterhaltsgläubigers bzgl. einer

    Denn zutreffend hat das Familiengericht im angefochtenen Urteil angenommen, dass rechtlich bei einer Ehe von - wie hier - langer Dauer eine Befristung erst seit Veröffentlichung des Urteils des Bundesgerichtshofs vom 12. April 2006 (BGH FamRZ 2006, 1006 ) in Betracht gekommen ist (vgl. BGH, Urteil vom 29. September 2010 - XII ZR 205/08 -, [...]; BGH FamRZ 2010, 111 ; Senatsurteil vom 4. Dezember 2008 - 6 UF 40/08 -, FamRZ 2009, 783 ).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht