Rechtsprechung
   OLG Saarbrücken, 10.11.2010 - 5 U 501/08 - 80   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2010,27163
OLG Saarbrücken, 10.11.2010 - 5 U 501/08 - 80 (https://dejure.org/2010,27163)
OLG Saarbrücken, Entscheidung vom 10.11.2010 - 5 U 501/08 - 80 (https://dejure.org/2010,27163)
OLG Saarbrücken, Entscheidung vom 10. November 2010 - 5 U 501/08 - 80 (https://dejure.org/2010,27163)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,27163) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 823 Abs. 1
    Verkehrssicherungspflicht im Treppenhaus eines Praxen- und Bürogebäudes bei Dunkelheit

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Verkehrssicherungspflicht im Treppenhaus eines Praxen- und Bürogebäudes bei Dunkelheit

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • mein-mietrecht.de (Kurzinformation)

    Treppenhausbeleuchtung - Verkehrssicherungspflicht des Hauseigentümers

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Saarbrücken, 30.06.2017 - 5 U 48/16

    Umfang der Verkehrssicherungspflicht des Ausrichters eines Fußballturniers

    Wer eine Gefahrenlage - gleich welcher Art - schafft, ist grundsätzlich verpflichtet, diejenigen Maßnahmen zu ergreifen, die ein verständiger und umsichtiger, in vernünftigen Grenzen vorsichtiger Mensch für notwendig und ausreichend hält, um andere vor Schaden zu bewahren (BGH, Urt. v. 03.06.2008 - VI ZR 223/07 - VersR 2008, 1083 , m.w.N.; Urt. v. 19.12.1989 - VI ZR 182/89 - NJW 1990, 1236 ; Senat, Urt. v. 10.11.2010 - 5 U 501/08 - juris).

    Verwirklicht sich im Schadensfall gerade die Gefahr, der durch die Auferlegung bestimmter Verhaltenspflichten begegnet werden soll, so spricht auch bei der Verletzung von Verkehrssicherungspflichten der Beweis des ersten Anscheins dafür, dass der Verstoß für den Schadenseintritt kausal war (BGH, Urt. v. 14.12.1993 - VI ZR 271/92 - NJW 1994, 945 ; Senat, Urt. v. 10.11.2010 - 5 U 501/08 - juris).

  • LG Düsseldorf, 10.09.2013 - 14e O 120/12

    Verletzung der Verkehrssicherungspflichten bei der Treppenhausbeleuchtung in

    Die Klägerin vertritt unter Bezugnahme auf das Urteil des OLG Saarbrücken vom 10.11.2010 - 5 U 501/08 - (NJOZ 2012, 172) die Auffassung, dass die Beklagte in ihrem Geschäftshaus T-Straße in Düsseldorf entweder ein Dauerlicht oder eine Beleuchtung, die durch Bewegungsmelder aktiviert wird, hätte anbringen müssen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht