Rechtsprechung
   OLG Saarbrücken, 14.03.2019 - 4 U 112/17   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2019,6881
OLG Saarbrücken, 14.03.2019 - 4 U 112/17 (https://dejure.org/2019,6881)
OLG Saarbrücken, Entscheidung vom 14.03.2019 - 4 U 112/17 (https://dejure.org/2019,6881)
OLG Saarbrücken, Entscheidung vom 14. März 2019 - 4 U 112/17 (https://dejure.org/2019,6881)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2019,6881) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Burhoff online

    Verkehrsunfall, Geschwindigkeitsüberschreitung, Mithaftung

  • Rechtsprechungsdatenbank Saarland

    § 7 StVG, § 17 StVG, § 18 StVG, § 3 StVO, § 10 StVO
    Haftung bei Kfz-Unfall: Ursächlichkeit einer Geschwindigkeitsüberschreitung für eine Kollision mit einem aus einer Grundstückseinfahrt in die Fahrbahn einfahrenden Pkw

  • verkehrslexikon.de

    Zivilrechtliche Haftung bei zu hoher Fahrgeschwindigkeit

Kurzfassungen/Presse

  • Burhoff online Blog (Kurzinformation und Auszüge)

    Geschwindigkeitsüberschreitung - (Mit)Haftung nur bei Unfallursächlichkeit

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • LG Saarbrücken, 05.06.2020 - 13 S 181/19

    Der Anscheinsbeweis eines Vorfahrtsverstoßes (§ 8 Abs. 2 Satz 2 StVO) ist erst

    Gleiches würde gelten, wenn eine Geschwindigkeitsüberschreitung solchen Ausmaßes vorläge, dass der Erstbeklagte mit einer Behinderung des erkennbaren Klägers nicht zu rechnen brauchte (vgl. OLG Saarbrücken, Urteil vom 14. März 2019 - 4 U 112/17, juris Rn. 51).

    Eine höhere Ausgangsgeschwindigkeit des Klägers kann daher nicht in die Abwägung der beidseitigen Verursachungsbeiträge eingestellt werden (vgl. OLG Saarbrücken, Urteil vom 14. März 2019 - 4 U 112/17, juris Rn. 44).

  • OLG Köln, 14.01.2020 - 9 U 39/19
    Eine abweichende Entscheidung zu dem von der Beklagten erwähnten Verfahren vor dem Oberlandesgericht Düsseldorf 4 U 112/17 liegt nicht vor.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht