Rechtsprechung
   OLG Saarbrücken, 16.05.2007 - 5 U 575/06 - 70   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,18607
OLG Saarbrücken, 16.05.2007 - 5 U 575/06 - 70 (https://dejure.org/2007,18607)
OLG Saarbrücken, Entscheidung vom 16.05.2007 - 5 U 575/06 - 70 (https://dejure.org/2007,18607)
OLG Saarbrücken, Entscheidung vom 16. Mai 2007 - 5 U 575/06 - 70 (https://dejure.org/2007,18607)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,18607) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Judicialis
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anspruch auf Versicherungsleistungen einer Unfallversicherung bei streitiger Ursache und Folge eines Sturzes; Verteilung der Darlegungs- und Beweislast für den Eintritt eines Versicherungsfalls

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Keine Anwendung des Anscheinsbeweises für den Nachweis der Kausalität zwischen Unfall und Gesundheitsschaden

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • LG Dortmund, 22.01.2009 - 2 O 255/06
    Den Beweis der Ursächlichkeit zwischen Unfallereignis und Gesundheitsbeeinträchtigung (haftungsbegründende Kausalität) hat der Kläger mit dem Beweismaßstab des § 186 ZPO zu führen (OLG Saarbrücken, ZfS 2008, 283).
  • LG Dortmund, 14.07.2010 - 2 O 71/08

    Kausalität zwischen einem Unfall und einem Gesundheitsschaden i.R.e. Anspruchs

    Die Anwendung des Anscheinsbeweises setzt ein Geschehen voraus, bei dem die Regeln des Lebens und die Erfahrung des Üblichen und Gewöhnlichen dem Richter die Überzeugung vermitteln, dass auch in dem von ihm zu entscheidenden Fall der Ursachenverlauf so gewesen ist, wie in vergleichbaren Fällen (BGH r + s 1988, 151; OLG Saarbrücken, ZfS 2008, 283).
  • LG Dortmund, 12.02.2009 - 2 O 419/07

    Kein Anspruch auf Invaliditätsleistung und Krankenhaustagegeld bei fehlender

    Den Beweis der Ursächlichkeit zwischen Unfallereignis und Gesundheitsbeeinträchtigung (haftungsbegründende Kausalität) hat der Kläger mit dem Beweismaßstab des § 286 ZPO zu führen (OLG Saarbrücken, zfs 2008, 283).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht