Rechtsprechung
   OLG Saarbrücken, 22.12.2005 - 8 U 92/05 - 88   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2005,2895
OLG Saarbrücken, 22.12.2005 - 8 U 92/05 - 88 (https://dejure.org/2005,2895)
OLG Saarbrücken, Entscheidung vom 22.12.2005 - 8 U 92/05 - 88 (https://dejure.org/2005,2895)
OLG Saarbrücken, Entscheidung vom 22. Dezember 2005 - 8 U 92/05 - 88 (https://dejure.org/2005,2895)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,2895) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Anwaltssozietät: Voraussetzung für das Vorliegen einer Scheinsozietät

  • Judicialis
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Anwaltshaftung wegen unterbliebener Weiterleitung von Mandantengeldern (Versicherungsleistung) - Rechtsscheinhaftung

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Rechtsscheinhaftung angestellter Rechtsanwälte

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Schadensersatz wegen unterbliebener Weiterleitung von Mandantengeldern; Vorliegen einer Scheinsozietät; Haftung nach den Grundsätzen der Duldungsvollmacht und Anscheinsvollmacht; Setzen eines Rechtsscheins; Auslegung eines Anwaltsvertrages mit einer Sozietät

  • BRAK-Mitteilungen (Leitsatz)

    Scheinsozien haften nicht analog § 130 HGB

    Direkte Verlinkung nicht möglich.
    Eingabe in der Suchmaske auf der nächsten Seite: BRAK-Mitt. 2006, 270

  • BRAK-Mitteilungen (Leitsatz)

    Rechtsscheinhaftung angestellter Rechtsanwälte

    Direkte Verlinkung nicht möglich.
    Eingabe in der Suchmaske auf der nächsten Seite: BRAK-Mitt. 2006, 114

  • brak-mitteilungen.de PDF, S. 22 (Leitsatz und Entscheidungsanmerkung)

    Rechtsscheinhaftung angestellter Rechtsanwälte

Besprechungen u.ä.

  • brak-mitteilungen.de PDF, S. 22 (Leitsatz und Entscheidungsanmerkung)

    Rechtsscheinhaftung angestellter Rechtsanwälte

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2006, 707
  • MDR 2006, 1019
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • BGH, 03.05.2007 - IX ZR 218/05

    Haftung einer Anwaltssozietät für Handeln eines Scheinsozius

    aa) In der neueren Rechtsprechung des II. Zivilsenats des Bundesgerichtshofs (BGHZ 142, 315, 318; 146, 341, 358) und der Instanzgerichte (OLG Saarbrücken NJW-RR 2006, 707, 708) wird dies grundsätzlich bejaht.
  • LAG Rheinland-Pfalz, 13.05.2020 - 7 Sa 169/19

    Verjährung von Urlaubsabgeltungsansprüchen aus einem im Jahr 2012 beendeten

    Falls nach der Beendigung des Arbeitsverhältnisses - entgegen den Angaben der Beklagten - eine BGB-Gesellschaft zwischen den Beklagten zu 2 und zu 3 gegründet worden sein sollte, wurde jedenfalls keine Haftung der Beklagten zu 3 für Altverbindlichkeiten des Beklagten zu 2 begründet (vgl. MüKoBGB/ Schäfer , 7. Aufl. 2017, BGB § 705 Rn. 378 mwN.; vgl. OLG B-Stadt 22. Dezember 2005 - 8 U 92/05 - unter B. 2).
  • LG Bonn, 13.04.2010 - 15 O 451/09

    Nachhaftung eines früheren (Schein-)gesellschafters

    Der Rechtsschein einer Sozietät wird insbesondere dann gesetzt, wenn ein gemeinsamer Briefbogen verwendet wird und dort die Namensnennung auch der angestellten Rechtsanwälte ohne jeden Zusatz erfolgt (OLG Saarbrücken, NJW-RR 2006, 707; OLG Köln, VersR 2003, 1047, 1048; Sieg, a.a.O., Rn 355).
  • OLG Saarbrücken, 09.05.2018 - 5 U 53/17

    Rechtsanwaltshaftung: Darlegungs- und Beweislast des Geschädigten im weiteren

    OLG, Urteil vom 22. Dezember 2005 - 8 U 92/05-88, NJW-RR 2006, 707), muss nach zutreffender Auffassung auch auf Fälle der sog. „Scheinpartnerschaft“ Anwendung finden (OLG München, NJW-RR 2001, 1358; OLG Hamm, MDR 2010, 900; Schultz in: Gaier/Wolf/Göcken, Anwaltliches Berufsrecht, Zivilrechtliche Anwaltshaftung, Rn. 488; Mennemeyer, in: Fahrendorf/Mennemeyer, a.a.O., Rn. 154; Staudinger/Dirk Looschelders (2012) BGB § 427, Rn. 66).
  • OLG Frankfurt, 16.02.2011 - 14 U 261/10

    Anscheinshaftung des angestellten Anwalts als Sozius

    Wichtigstes Anknüpfungskriterium für eine solche Rechtsscheinhaftung ist die Darstellung im Briefkopf der Anwaltskanzlei (vgl. OLG Saarbrücken NJW-RR 2006, 707).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht