Rechtsprechung
   OLG Saarbrücken, 23.03.2006 - 8 U 204/05 - 58   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2006,15595
OLG Saarbrücken, 23.03.2006 - 8 U 204/05 - 58 (https://dejure.org/2006,15595)
OLG Saarbrücken, Entscheidung vom 23.03.2006 - 8 U 204/05 - 58 (https://dejure.org/2006,15595)
OLG Saarbrücken, Entscheidung vom 23. März 2006 - 8 U 204/05 - 58 (https://dejure.org/2006,15595)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,15595) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • IWW
  • Judicialis
  • RA Kotz (Volltext/Leitsatz)

    Autokaufvertrag - Gewährleistungsausschluss - Rücktritt vom Vertrag

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Gewährleistungsausschluss: Kein Verbrauchsgüterkauf bei Rechnungstellung an Unternehmensanschrift

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anspruch auf Rückabwicklung eines Autokaufvertrages wegen Mangelhaftigkeit der Kaufsache; Wirksamkeit eines Gewährleistungsausschlusses; Voraussetzungen für die Annahme eines Verbrauchsgüterkaufs; Kriterien für die Zuordnung eines Rechtsgeschäftes zum privaten oder unternehmerischen Bereich; Beweislast im Falle der Behauptung einer arglistigen Täuschung über den Zustand eines Kaufobjekts; Voraussetzungen für das Bestehen eines arglistigen Verschweigens

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Karlsruhe, 06.10.2011 - 9 U 8/11

    Gebrauchtwagenkauf: Maßgebliches Kriterium zur Abgrenzung zwischen Verbraucher-

    Das bedeutet, dass subjektive Vorstellungen des Käufers über den Vertragszweck dann keine Bedeutung haben können, wenn diese Vorstellungen nicht in irgendeiner Weise bei Abschluss des Vertrages für den Verkäufer erkennbar geworden sind (vgl. KG a. a. O.; OLG Celle, OLGR 2008, 475; OLG Saarbrücken, Urteil vom 20.03.2006 - 8 U 204/05 -, zitiert nach Juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht