Rechtsprechung
   OLG Saarbrücken, 23.11.2017 - 4 U 26/15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,44468
OLG Saarbrücken, 23.11.2017 - 4 U 26/15 (https://dejure.org/2017,44468)
OLG Saarbrücken, Entscheidung vom 23.11.2017 - 4 U 26/15 (https://dejure.org/2017,44468)
OLG Saarbrücken, Entscheidung vom 23. November 2017 - 4 U 26/15 (https://dejure.org/2017,44468)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,44468) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • Burhoff online

    Unrichtiges Sachverständigengutachten, Schadensersatz

  • openjur.de
  • Rechtsprechungsdatenbank Saarland

    § 249 Abs 1 BGB, § 823 Abs 1 BGB, § 839 Abs 3 BGB, § 839a BGB, § 287 ZPO
    Schmerzensgeld- und Schadensersatzanspruch bei unberechtigter Freiheitsentziehung: Haftung des gerichtlichen Sachverständigen für ein unrichtiges aussagepsychologisches Gutachten im Strafprozess

  • rabüro.de

    Zur Haftung des gerichtlichen Sachverständigen für ein unrichtiges aussagepsychologisches Gutachten im Strafprozess

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Haftung einer gerichtlichen Sachverständigen für ein unrichtiges aussagepsychologisches Gutachten in einem Strafprozess

  • rechtsportal.de

    BGB § 839a
    Haftung einer gerichtlichen Sachverständigen für ein unrichtiges aussagepsychologisches Gutachten in einem Strafprozess

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Haftung des Gerichtssachverständigen: Regressgericht muss Erstprozess neu durchführen!

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (10)

  • faz.net (Pressebericht, 23.11.2017)

    Schmerzensgeld von Gutachterin: Späte Genugtuung für Justizopfer

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Haftung eines gerichtlichen Sachverständigen für ein unrichtiges aussagepsychologisches Gutachten in einem Strafprozess

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Haftung einer Gerichtsgutachterin gegenüber einem nach Wiederaufnahme des Strafverfahrens Freigesprochenen

  • schluender.info (Kurzinformation)

    Kausalitätsnachweis bei der Sachverständigenhaftung

  • saarland-olg.de PDF (Pressemitteilung)

    Haftung einer Gerichtsgutachterin gegenüber einem nach Wiederaufnahme des Strafverfahrens Freigesprochenen

  • Deutsche Gesellschaft für Kassenarztrecht PDF, S. 79 (Leitsatz und Kurzinformation)

    Arzthaftung | Sachverständige | Haftung des Sachverständigen für aussagepsychologisches Gutachten im Strafprozess


  • Vor Ergehen der Entscheidung:


  • saarland-olg.de PDF (Pressemitteilung - vor Ergehen der Entscheidung, 06.01.2016)

    Schadensersatzklage eines nach Wiederaufnahme des Strafverfahrens Freigesprochenen gegen Gerichtsgutachterin

  • saarland-olg.de PDF (Pressemitteilung - vor Ergehen der Entscheidung, 20.06.2016)

    Schadensersatzklage eines nach Wiederaufnahme des Strafverfahrens Freigesprochenen gegen Gerichtsgutachterin

  • saarland-olg.de PDF (Pressemitteilung - vor Ergehen der Entscheidung)

    Schadensersatzklage eines nach Wiederaufnahme des Strafverfahrens Freigesprochenen gegen Gerichtsgutachterin

  • sol.de (Pressebericht zum Verfahren - vor Ergehen der Entscheidung, 02.08.2017)

    Justizopfer Norbert Kuß hat neue Gegner im Streit um Schmerzensgeld

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Haftung des Gerichtssachverständigen: Regressgericht muss Erstprozess neu durchführen! (IBR 2018, 233)

In Nachschlagewerken

Sonstiges (2)

  • saarland-olg.de PDF (Terminmitteilung)

    Schadensersatzklage eines nach Wiederaufnahme des Strafverfahrens Freigesprochenen gegen Gerichtsgutachterin

  • saarbruecker-zeitung.de (Meldung mit Bezug zur Entscheidung, 09.03.2018)

    683 Tage unschuldig hinter Gittern: Justizopfer Kuß muss weiter warten

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BGH, 30.08.2018 - III ZR 363/17

    Fall Norbert Kuß - 60.000 Euro Schmerzensgeld für aussagepsychologisches

    Die Beschwerde der Beklagten gegen die Nichtzulassung der Revision in dem Urteil des 4. Zivilsenats des Saarländischen Oberlandesgerichts vom 23. November 2017 - 4 U 26/15 - wird zurückgewiesen.
  • OLG Saarbrücken, 18.06.2020 - 4 U 4/19

    1. Bei einer langsamen Bergauffahrt ist beim Überholen eines Fahrradfahrers ein

    Insbesondere ist das erlassene Teilurteil (hier der Feststellungstenor) von der Entscheidung über den Rest des geltend gemachten Anspruchs unabhängig bzw. es besteht, da hierüber zugleich ein Grundurteil gem. § 304 ZPO ergangen ist, auch im Fall einer abweichenden Entscheidung durch das Rechtsmittelgericht keine Gefahr widersprechender Entscheidungen (vgl. BGH, Urteil vom 11.04.2017 - VI ZR 576/15, VersR 2017, 888; Senat, Urteil vom 23.11.2017 - 4 U 26/15, juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht