Rechtsprechung
   OLG Saarbrücken, 25.01.2007 - 5 W 310/06 - 92   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,16057
OLG Saarbrücken, 25.01.2007 - 5 W 310/06 - 92 (https://dejure.org/2007,16057)
OLG Saarbrücken, Entscheidung vom 25.01.2007 - 5 W 310/06 - 92 (https://dejure.org/2007,16057)
OLG Saarbrücken, Entscheidung vom 25. Januar 2007 - 5 W 310/06 - 92 (https://dejure.org/2007,16057)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,16057) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de

    Lebensversicherung: Anzeige eines unerklärlichen starken Gewichtsverlusts bei Antragstellung; Nachmeldung einer sicher diagnostizierten Krebserkrankung

  • Rechtsprechungsdatenbank Saarland
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Verpflichtung zur Anzeige eines unerklärlichen starken Gewichtsverlusts verbunden mit Störungen des Geschmacksempfindens vor Abschluss einer Lebensversicherung; Leistungsfreiheit des Versicherers nach Verletzung der Verpflichtung der Nachmeldeobliegenheit ; Verpflichtung ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • VersR 2007, 1684
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Frankfurt, 20.04.2011 - 7 U 124/10

    Berufungsunfähigkeitsversicherung: berechtigte Kündigung wegen

    Voraussetzung für die Bejahung einer Verletzung der Nachmeldeobliegenheit ist daher, dass der Versicherungsnehmer bei Aufnahme des Antrages ausdrücklich über sie belehrt worden ist oder es sich jedenfalls um nachträglich eingetretene oder festgestellte erhebliche Verschlechterungen seines Gesundheitszustandes handelt, deren Bedeutung für den Versicherer sich ihm aufdrängen muss (vgl. OLGR Saarbrücken 2007, 898; OLG Köln VersR 2007, 1502).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht