Rechtsprechung
   OLG Saarbrücken, 27.05.2009 - 5 U 481/08 - 58   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,10316
OLG Saarbrücken, 27.05.2009 - 5 U 481/08 - 58 (https://dejure.org/2009,10316)
OLG Saarbrücken, Entscheidung vom 27.05.2009 - 5 U 481/08 - 58 (https://dejure.org/2009,10316)
OLG Saarbrücken, Entscheidung vom 27. Mai 2009 - 5 U 481/08 - 58 (https://dejure.org/2009,10316)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,10316) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • IWW
  • nomos.de PDF, S. 39 (Volltext und Entscheidungsbesprechung)

    Kfz-Haftpflicht- und Kfz-Kaskoversicherung als voneinander unabhängig zustande kommende Versicherungsverträge

  • FIS Money Advice (Volltext/Auszüge)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 242; VVG § 5 Abs. 2; VVG § 5 Abs. 3
    Voraussetzungen einer Hinweispflicht des Versicherers

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Voraussetzungen einer Hinweispflicht des Versicherers

  • bld.de (Leitsatz/Kurzmitteilung)

    Nach einer vorherigen Ablehnung des Kaskoversicherungsschutzes durch den Versicherer ist kein erneuter Hinweis bei einem Antrag auf Haftpflicht- und Kaskoversicherungsschutz nötig

Besprechungen u.ä.

  • nomos.de PDF, S. 39 (Volltext und Entscheidungsbesprechung)

    Kfz-Haftpflicht- und Kfz-Kaskoversicherung als voneinander unabhängig zustande kommende Versicherungsverträge

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • VersR 2010, 63
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LG Dortmund, 01.04.2014 - 2 S 9/14

    Anspruch auf Erhöhung eines Krankentagegeldes

    Das von § 5 Abs. 2 VVG mit seinem Belehrungserfordernis vertretene Schutzbedürfnis des Versicherungsnehmers entfällt insbesondere dann, wenn der Versicherer von vornherein - also noch vor Antragstellung - deutlich gemacht hat, er werde auf keinen Fall ein bestimmtes Risiko übernehmen, (vgl. OLG Saarbrücken VersR 2010, 63.; Rixecker in: Römer/Langheid, 4. Aufl., § 5 VVG, Rn. 13).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht