Rechtsprechung
   OLG Saarbrücken, 29.03.2011 - 4 U 242/10 - 70, 4 U 242/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,4533
OLG Saarbrücken, 29.03.2011 - 4 U 242/10 - 70, 4 U 242/10 (https://dejure.org/2011,4533)
OLG Saarbrücken, Entscheidung vom 29.03.2011 - 4 U 242/10 - 70, 4 U 242/10 (https://dejure.org/2011,4533)
OLG Saarbrücken, Entscheidung vom 29. März 2011 - 4 U 242/10 - 70, 4 U 242/10 (https://dejure.org/2011,4533)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,4533) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • IWW
  • Rechtsprechungsdatenbank Saarland

    § 2 Nr 5 VOB/B, § 15 Nr 3 S 2 VOB/B, § 15 Nr 3 S 5 VOB/B, § 287 ZPO
    Bauvertrag: Schätzung einer Nachtragsvergütung; Anerkenntniswirkung verspätet eingereichter Stundenlohnzettel

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Klagbares Recht eines Auftragnehmers auf die nach § 2 Nr. 5 Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen Teil B (VOB/B) zu bildende Vergütung für die Lieferung und Montage einer Lüftungsanlage; Ermittlung der Höhe der Vergütung durch gerichtliche Schätzung gemäß § ...

  • eear.eu PDF

    VOB/B § 15 Nr 3, VOB/B § 2 Nr 5

  • Saarländisches Oberlandesgericht

    VOB/B § 15 Nr 3, VOB/B § 2 Nr 5

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    VOB/B § 2 Nr. 5; VOB/B § 15 Nr. 3 S. 5; ZPO § 287
    Gerichtliche Festsetzung der Zusatzvergütung nach § 2 Nr. 5 VOB/B; Rechtsfolgen verspäteter Vorlage von Stundenlohnzetteln

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Ermittlung von Nachtragspreisen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä. (2)

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Anerkenntniswirkung auch bei verspätet eingereichten Stundenlohnzetteln? (IBR 2011, 317)

  • ibr-online (Entscheidungsbesprechung)

    Nachtragsvergütung: Schätzung auch nach marktüblichen Ist-Kosten möglich! (IBR 2011, 448)

Verfahrensgang

  • LG Saarbrücken - 3 O 230/09
  • OLG Saarbrücken, 29.03.2011 - 4 U 242/10 - 70, 4 U 242/10

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2011, 745
  • NZBau 2011, 422
  • BauR 2011, 1215
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Düsseldorf, 22.03.2013 - 22 U 94/11

    Begriff des Anerkenntnisses i.S. von § 2 Abs. 8 Nr. 2 VOB/B

    In einem solchen kann der Unternehmer zwar unmittelbar auf Zahlung der Vergütung klagen, ist und bleibt aber beweispflichtig für ihre Höhe, die vom Gericht ggfs. gemäß § 287 ZPO zu schätzen ist (OLG Saarbrücken, Urteil vom 29.03.2011, Aktenzeichen 4 U 242/10, zitiert nach juris, dort Rn. 29).
  • OLG Koblenz, 07.09.2011 - 1 U 190/10

    Mehrvergütungsansprüche aus einem Bauvertrag mit einem öffentlichen Auftraggeber

    Kommt - wie hier - eine Vereinbarung der Bauvertragsparteien über den neuen Preis nicht zu zustande, kann der Auftragnehmer den sich aus § 2 Nr. 5 VOB/B ergebenden Vergütungsanspruch im Wege der Klage geltend machen (BGHZ 182, 158 = NJW 2010, 227 Tz. 61; OLG Saarbrücken NJW-RR 2011, 745 f.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht