Rechtsprechung
   OLG Schleswig, 05.05.2015 - 3 U 98/14   

Volltextveröffentlichungen (4)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Voraussetzungen der Entscheidung im schriftlichen Verfahren

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig)
  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Voraussetzungen der Entscheidung im schriftlichen Verfahren; Verjährung der Auskunftsansprüche des Pflichtteilsberechtigten

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • erbrecht-papenmeier.de (Kurzinformation)

    Klage auf einfaches Nachlassverzeichnis hemmt Verjährung für notarielles Nachlassverzeichnis

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2016, 73
  • FamRZ 2016, 257



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)  

  • LG Bonn, 15.11.2017 - 16 O 21/16

    Wetter-App des DWD ist wettbewerbsrechtlich unzulässig

    Anträge, die nach einer vorausgegangenen mündlichen Verhandlung und Übergang ins schriftliche Verfahren schriftsätzlich eingereicht werden, sind Entscheidungsgrundlage (vgl. OLG Schleswig, Urteil vom 05.05.2015 - 3 U 98/14, NJW-RR 2016, 73, 74).
  • OLG Düsseldorf, 01.12.2017 - 7 U 10/17

    Verjährung des Anspruchs des Pflichtteilsberechtigten auf Erstellung eines

    Das Oberlandesgericht Schleswig (OLG Schleswig ZEV 2015, 707 Rn. 36) hat die Frage in der von den Parteien und dem Landgericht zitierten Entscheidung als ungeklärt bezeichnet, Literaturstimmen (jurisPK-Birkenheier, 8. Aufl., § 2332 Rn. 85; wohl auch BeckOK-Henrich, BGB Stand 15.06.2017, § 204 Rn. 17; Sarres ZEV 2015, 710f.) sprechen sich für eine einheitliche Verjährungshemmung aus, weil lediglich verschiedene Ausprägungen desselben Anspruchs vorlägen.
  • LG Landshut, 17.08.2016 - 44 O 3150/12

    Stufenklage - Geltendmachung von Auskunfts- und Pflichtteilsanspruch anlässlich

    Dies ergibt sich schon dadurch, dass dies bis Ende 2009 dadurch im Gesetz angelegt war, dass es mit § 197 Abs. 1 Nr. 2 BGB a. F. für die Ansprüche nach § 2314 BGB eine andere Verjährungsfrist anordnete als dies § 2332 BGB 2002 für den Anspruch auf Pflichtteil tat (vgl. OLG Schleswig, Urteil vom 05.05.2015 - 3 U 98/14).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht