Rechtsprechung
   OLG Schleswig, 10.09.2002 - 3 U 10/01   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2002,8285
OLG Schleswig, 10.09.2002 - 3 U 10/01 (https://dejure.org/2002,8285)
OLG Schleswig, Entscheidung vom 10.09.2002 - 3 U 10/01 (https://dejure.org/2002,8285)
OLG Schleswig, Entscheidung vom 10. September 2002 - 3 U 10/01 (https://dejure.org/2002,8285)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2002,8285) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • IWW
  • Judicialis

    Unwirksamkeit einer für den Fall des Ausscheidens aus einer ärztlichen Praxisgemeinschaft getroffenen Abfindungsvereinbarung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 133 § 154 Abs. 2 § 157 § 723 Abs. 3
    Unwirksamkeit einer für den Fall des Ausscheidens aus einer ärztlichen Praxisgemeinschaft getroffenen Abfindungsvereinbarung

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Wirksamkeit einer Abfindungsvereinbarung; Ausscheiden aus ärztlicher Praxisgemeinschaft ; Abgrenzung von "Praxisgemeinschaft" und "Gemeinschaftspraxis"; Partnerschaft nach neuem Partnerschaftsgesetz; Grundsätze über die in Vollzug gesetzte fehlerhafte Gesellschaft; Niederlassung im konkurrenzträchtigen Betätigungsumfeld des bleibenden Gesellschafters

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Naumburg, 09.02.2012 - 1 U 67/11

    BGB-Gesellschaft: Invollzugsetzung einer Gemeinschaftspraxis; Kündigung gegenüber

    Aber selbst wenn man einen jederzeit kündbaren durch Invollzugsetzung zustande gekommenen Gesellschaftsvertrag (unter Hinweis auf Hanseatisches OLG Bremen, Urteil vom 13.7.2001 - 4 U 6/01 - [NZG 2002, 173]; Schleswig-HolsteinischesOLG Urteil vom 10.9.2002 - 3 U 10/01 [z.B. MedR 2004, 56]; jeweils zitiert nach juris) in einer solchen Situation grundsätzlich annehmen würde, könne kein Bindungswille festgestellt werden, weil - wie der Abbruch der Vertragsverhandlungen zeige - über zentrale Punkte eben keine Einigung erzielt worden sei.
  • OLG München, 15.01.2014 - 20 U 3001/13

    Wirksamkeit eines Konkurrenzverbots in einem Vertrag über die Zusammenarbeit

    Es handelte sich um eine Praxisgemeinschaft (vgl. dazu sowie zur Abgrenzung von der Gemeinschaftspraxis Schleswig-Holsteinisches OLG, Urt. vom 10.9.2002, Az. 3 U 10/01, MedR 2004, 56).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht