Rechtsprechung
   OLG Schleswig, 12.11.1998 - 5 U 123/97   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1998,2745
OLG Schleswig, 12.11.1998 - 5 U 123/97 (https://dejure.org/1998,2745)
OLG Schleswig, Entscheidung vom 12.11.1998 - 5 U 123/97 (https://dejure.org/1998,2745)
OLG Schleswig, Entscheidung vom 12. November 1998 - 5 U 123/97 (https://dejure.org/1998,2745)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1998,2745) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • rabüro.de

    Zur elterlichen Aufsichtspflicht beim Abbrennen von Feuerwerkskörpern durch ein Kind

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 832
    Verletzung der Aufsichtspflicht durch Gestattung des Abbrennens von Feuerwerkskörpern

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • Kanzlei Prof. Schweizer (Kurzinformation)

    Silvester - Haftung für Schäden durch Wunderkerzen, Böller, Raketen

  • anwaltonline.com(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Kurzinformation)

    Feuerwerk für 7 1/2-Jährige Kinder?

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Verletzung der Aufsichtspflicht der Eltern durch Gestattung des selbständigen Abbrennens von Feuerwerkskörpern gegenüber ihrem 7 1/2-jährigen Sohn; Verpflichtung der aufsichtspflichtigen Eltern zur Verhinderung des Suchens und erneutem Entzündens von Blindgängern durch ...

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Recht des Silvesterkrachers: Eltern haften für ihre Kinder

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Eltern dürfen 7jährigem Kind nicht das Abbrennen von Feuerwerkskörpern gestatten - Verletzung der elterlichen Aufsichtspflicht

Besprechungen u.ä.

  • Alpmann Schmidt | RÜ(Abo oder Einzelheftbestellung) (Fallmäßige Aufbereitung - für Studienzwecke)

    Anforderungen an die elterliche Aufsichtspflicht über Kinder bei Silvesterfeuerwerk

Verfahrensgang

  • LG Kiel - 9 O 354/96
  • OLG Schleswig, 12.11.1998 - 5 U 123/97

Papierfundstellen

  • NJW-RR 1999, 606
  • VersR 1999, 193
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OLG Stuttgart, 12.03.2008 - 4 U 58/07

    Regressanspruch einer Haftpflichtversicherung: Doppelversicherung bei einer

    Dabei ist ausschlaggebend, ob der Aufsichtspflichtige in Bezug auf die konkrete Gefahrensituation diejenigen erforderlichen und verhältnismäßigen (vor allem zumutbaren) Aufsichtsmaßnahmen schuldhaft unterlassen hat, die verständige Aufsichtspflichtige zur Verhinderung derartiger Schädigung nach vernünftigen Anforderungen hätten ergreifen müssen (BGH NJW 1993, 1003; BGH NJW 1990, 2153 [2554]; OLG Schleswig NJW-RR 1999, 606 [607]; OLG Hamm NZV 2001, 42; Belling/Eberl-Borges in Staudinger, BGB, Neubearbeitung 2002, § 832 Rn. 52).

    Hierfür sind zwei Faktoren maßgeblich, nämlich die Eigenschaften des Aufsichtsbedürftigen (a.) sowie die Schadensgeneigtheit des Umfelds bzw. der konkreten Situation, also der vom Aufsichtsbedürftigen ausgeübten Tätigkeit (b.) (OLG Schleswig NJW-RR 1999, 606 [607]).

    Zu Ermittlung der Haftungsquote ist primär der Verursachungsbeitrag heranzuziehen, das Maß des Verschuldens ist erst in zweiter Linie beachtlich und dient lediglich als Korrektiv (OLG München FamRZ 1997, 740 [742]; OLG Schleswig NJW-RR 1999, 606 [607]).

  • LG Bonn, 07.11.2014 - 15 O 74/14

    Zahlung von Schadensersatz und Schmerzensgeld wegen Verletzung der obliegenden

    a) Wird die Aufsicht über ein Kind infolge vertraglicher Übernahme oder gesetzlicher Verpflichtung übernommen, bemessen sich Art und Maß der anzuwendenden Sorgfalt in Anlehnung an die zu § 832 Abs. 1 Satz 2 Alt. 1 BGB entwickelten Kriterien vorrangig nach Alter, Eigenart und Charakter des Kindes sowie den Besonderheiten des örtlichen Umfeldes, dem Ausmaß der drohenden Gefahren, der Voraussehbarkeit des schädigenden Verhaltens sowie danach, was dem Aufsichtspflichtigen nach den jeweiligen Verhältnissen zugemutet werden kann (vgl. BGH NJW 1997, 2047 f.; OLG Koblenz vom 21.06.2012 - 1 U 1086/11; OLG Oldenburg NJW-RR 1995, 983; OLG Stuttgart NJOZ 2008, 4701, 4708; OLG Hamm vom 08.02.2013 - I 9 U 202/12; OLG Schleswig NJW-RR 1999, 606, 607).
  • OLG Braunschweig, 09.08.2004 - 6 U 5/03

    Haftung der Eltern bei Überlassung von Feuerwerkskörpern an Minderjährige;

    Aus einer Missachtung dieser Altersgrenze folgt eine Verschärfung der Aufsichtspflicht des Erziehungsberechtigten (s. dazu auch OLG Schleswig NJW-RR 1999, 606, 607).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht