Rechtsprechung
   OLG Schleswig, 14.05.1998 - 7 U 87/96   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1998,3036
OLG Schleswig, 14.05.1998 - 7 U 87/96 (https://dejure.org/1998,3036)
OLG Schleswig, Entscheidung vom 14.05.1998 - 7 U 87/96 (https://dejure.org/1998,3036)
OLG Schleswig, Entscheidung vom 14. Mai 1998 - 7 U 87/96 (https://dejure.org/1998,3036)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1998,3036) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Papierfundstellen

  • NJW-RR 1998, 1404
  • MDR 1999, 230
  • VersR 1999, 632
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • OLG Hamm, 13.11.2001 - 27 U 88/01

    Schadensregulierung bei Kraftfahrzeugschäden - Anwaltskosten-Ersatz: kein Ersatz

    Die gesamte Leidensphase ist einer Gesamtbetrachtung zu unterziehen, wobei nicht mindernd zu berücksichtigen ist, dass dem Geschädigten seine Verletzungen nicht zu Bewusstsein gekommen sind und dass er deshalb nicht unter Schmerzen gelitten hat (vgl. BGHZ 138, 392 f.; OLG Schleswig in VersR 1999, 632 mit weiteren Beispielen aus der Rechtsprechung).

    Unter Berücksichtigung dieser Grundsätze erscheint angesichts der schwersten Verletzungen des Vaters des Klägers, die nach 18 Tagen zu dessen Tod geführt haben, und eines Eigenverschuldensanteils von 25 % ein Schmerzensgeld von 7.500,- DM angemessen (vgl. Hacks, ADAC Schmerzensgeldbeträge; Ausgabe 2001/2002, Nummern 20.1309, 20.1317, 20.1329, 20.1375; OLG Schleswig in VersR 1999, 632; KG in NJW-RR 2000, 242).

  • OLG Köln, 28.04.1999 - 5 U 15/99

    Bei Entblutungsschock infolge Geräteversagens streitet eine Verschuldensvermutung

    Vor dem Hintergrund vergleichbarer Fälle (s. z. B. OLG Schleswig vom 14.05.98 - NJW-RR 98, 1404; OLG Oldenburg v. 04.07.90 - 6000, 00 DM für einen vergleichbaren Fall, dies allerdings bezogen auf den Entscheidungszeitpunkt 1990 - BGH v. 06.12.94 r+s 95/92) erscheint der vom Landgericht zuerkannte Betrag von 10.000,00 DM) in jeder Hinsicht erforderlich, um den seitens des Ehemannes der Klägerin erlittenen gesundheitlichen Beeinträchtigungen in angemessener Weise Rechnung zu tragen.
  • OLG Bremen, 26.03.2002 - 3 U 84/01

    Bemessung des Schmerzensgeldes wegen eines ärztlichen Behandlungsfehlers; Schwere

    Dagegen fällt der Grad des Verschuldens auf Seiten der Beklagten nicht entscheidend ins Gewicht (BGHZ 120, 1, 7 = MDR 1993, 123; OLG Schleswig VersR 1999, 632 = OLGRep 1999, 46).
  • LG Magdeburg, 01.06.2004 - 6 O 617/04

    Schmerzensgeldanspruch aus übergegangenem Recht nach Erbfall auf Zahlung von

    Der Höhe nach ist von einem Schmerzensgeldanspruch in Höhe von 10.000 EUR auszugehen (vgl. allgemein zum Anspruch auf Zahlung von Schmerzensgeld bei vergleichbaren Unfallfolgen: OLG Braunschweig, DAR 1999, 404 - 23 Tage künstliches Koma, 20.000.- DM - OLG Köln VersR 2000, 256 - fünf Tage Koma mit Krämpfen, 10.000.- EM - OLG Schleswig, NJW-RR 1998, 1404 [OLG Schleswig 14.05.1998 - 7 U 87/96] - sieben Tage Koma, 10.000.- DM).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht