Rechtsprechung
   OLG Schleswig, 15.06.2000 - 7 U 103/99   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2000,4846
OLG Schleswig, 15.06.2000 - 7 U 103/99 (https://dejure.org/2000,4846)
OLG Schleswig, Entscheidung vom 15.06.2000 - 7 U 103/99 (https://dejure.org/2000,4846)
OLG Schleswig, Entscheidung vom 15. Juni 2000 - 7 U 103/99 (https://dejure.org/2000,4846)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2000,4846) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • IWW
  • Judicialis
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Schadenersatz; Sachverständige; Reparaturkosten; Tatsächliche Reparaturkosten; Schadenersatzhöhe

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • IWW (Kurzinformation)

    Unfallregulierung - Schadensabrechnung auf Gutachtenbasis

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    BGB § 249
    Reparaturkosten-Abrechnung auf Gutachtenbasis trotz niedriger Werkstattrechnung

Papierfundstellen

  • MDR 2001, 270
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • AG Düsseldorf, 28.07.2011 - 54 C 2372/11

    Fiktive Schadensberechnung im Zusammenhang mit Schadensersatz nach Verkehrsunfall

    Danach kommt es aber gerade nicht darauf an, was gerade dieser Geschädigte für die von ihm durchgeführte Reparatur ausgegeben hat, sondern darauf, was dazu erforderlich wäre; der Ersatzanspruch ist mithin "objektiv" zu bemessen (vgl. BGH, Urteil vom 20.6.1989, Az. VI ZR 334/88; OLG Schleswig-Holstein, Urteil vom 15.6.2000, Az. 7 U 103/99).
  • LG Aachen, 22.05.2009 - 6 S 12/09

    Schadenersatz Umfang Stundenverrechnungssätze ortsüblich

    Für das, was zur Schadensbeseitigung nach § 249 Abs. 2 Satz 1 BGB erforderlich ist, ist ein objektivierender, nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten typisierender Maßstab anzulegen, wofür das Schätzgutachten eines anerkannten Kfz-Sachverständigen eine sachgerechte Grundlage ist, sofern das Gutachten hinreichend ausführlich ist und das Bemühen erkennen lässt, dem konkreten Schadensfall vom Standpunkt eines wirtschaftlich denkenden Betrachters aus gerecht zu werden (vgl. BGH NJW 1989, 3009; OLG Schleswig MDR 2001, 270).
  • AG Düsseldorf, 12.04.2006 - 53 C 2361/06

    Voraussetzungen für einen Anspruch auf Leistung aus einer Kaskoversicherung;

    Die fiktive Schadensberechnung bleibt nach herrschender Auffassung auch dann zulässig, wenn die Reparatur tatsächlich in einer Fachwerkstatt durchgeführt worden ist und der Rechnungsbetrag erheblich niedriger ist als der vom Sachverständigen geschätzte Betrag (vgl. BGH NJW 1989, 3009; Schleswig, MDR 01, 270; Palandt-Heinrichs, 64. Aufl., § 249, Rdnr. 14).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht