Rechtsprechung
   OLG Schleswig, 19.01.2007 - 14 U 188/05   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2007,6833
OLG Schleswig, 19.01.2007 - 14 U 188/05 (https://dejure.org/2007,6833)
OLG Schleswig, Entscheidung vom 19.01.2007 - 14 U 188/05 (https://dejure.org/2007,6833)
OLG Schleswig, Entscheidung vom 19. Januar 2007 - 14 U 188/05 (https://dejure.org/2007,6833)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,6833) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • Justiz Schleswig-Holstein

    § 280 Abs 1 BGB
    Finanzierter Immobilienkauf zu Anlagezwecken: Aufklärung über die mit dem Beitritt zu einem Mietpool verbundenen Risiken durch den zur Beratung verpflichteten Verkäufer

  • Judicialis

    Pflichten des Beraters beim Immobilienkauf mit Beitritt zu einem Mietpool

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 280; BGB § 433; HGB § 128; HGB § 161
    Pflichten des Beraters beim Immobilienkauf mit Beitritt zu einem Mietpool

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Schadensersatz in Gestalt der Rückabwicklung des Kaufes einer Eigentumswohnung ; Schadensersatzanspruch wegen der schuldhaften Verletzung eines selbstständigen Beratungsvertrages; Aufklärungspflicht über die Risiken bzgl. eines Beitritts zu einem Mietpool und sich daraus ...

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • BGH, 13.06.2008 - V ZR 114/07

    Darlegungs- und Beweislast bei Verletzung eines Beratungsvertrages im Rahmen des

    Die Rechtsfrage, ob derartige Widerklagen gegen den Zedenten zulässig sind, wird von den Oberlandesgerichten unterschiedlich beantwortet (für deren Zulässigkeit: OLG Hamm, Urt. v. 19. September 2002, 22 U 195/01, Rdn. 65 ff.; Urt. v. 18. August 2006, 34 U 146/05, Rdn. 90 ff.; Urt. v. 25. Oktober 2007, 22 U 25/07, Rn. 106; OLG Oldenburg, Urt. v. 24. Mai 2007, 8 U 129/06, Rdn. 60 und OLG Schleswig, Urt. v. 19. Januar 2007, 14 U 188/05, Rdn. 53; dagegen OLG Celle, Urt. v. 29. März 2007, 8 U 143/06, Rdn. 87).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht