Rechtsprechung
   OLG Schleswig, 29.09.2016 - 6 U 23/15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,31440
OLG Schleswig, 29.09.2016 - 6 U 23/15 (https://dejure.org/2016,31440)
OLG Schleswig, Entscheidung vom 29.09.2016 - 6 U 23/15 (https://dejure.org/2016,31440)
OLG Schleswig, Entscheidung vom 29. September 2016 - 6 U 23/15 (https://dejure.org/2016,31440)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,31440) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de
  • Justiz Schleswig-Holstein

    § 12 BGB
    Namensrechtsstreit - Unterlassungsanspruch bei Verwendung des Namens einer Kirchengemeinde

  • damm-legal.de (Kurzinformation und Volltext)

    Verletzung der Namensrechte einer Kirchengemeinde durch gleichnamiges Hotel auf Sylt - Severin

Kurzfassungen/Presse (6)

  • schleswig-holstein.de (Pressemitteilung)

    Der doppelte Severin in Keitum auf Sylt stiftet Verwirrung

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    Bezeichnung Severins Resort & Spa für Hotel auf Sylt verletzt Namensrechte der sylter Severin-Kirche

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Der Name der Kirchengemeinde - und seine unberechtigte Verwendung

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Der doppelte Severin in Keitum auf Sylt stiftet Verwirrung

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Hotel "Severin*s Resort & Spa" verletzt Namensrechte der Kirchengemeinde auf Sylt

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Der doppelte Severin in Keitum auf Sylt: Namensverwirrung - Severin Kirche hat Unterlassungsanspruch gegen Severin*s Resort & Spa

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LG Berlin, 01.10.2019 - 52 O 164/18

    Namensanmaßung bei Nutzung eines Politikernamens für eine parteinahe Stiftung

    Eine unberechtigte Namensanmaßung nach § 12 S. 1 Fall 2 BGB liegt vor, wenn ein Dritter unbefugt den gleichen Namen gebraucht, dadurch eine Zuordnungsverwirrung eintritt und schutzwürdige Interessen des Namensträgers verletzt werden (st. Rspr., vgl. nur BGH, Urt. v. 10.12.2015 - I ZR 177/14, BeckRS 2016, 10300, Rn. 15 f., 35 f. - Landgut A. Borsig; BGH, Urt. v. 28.09.2011 - I ZR 188/09, 2012, 6459, Rn. 8 - Landgut Borsig; BGH, GRUR 2008, 1099, 1100 - afilias.de; KG, Urt. v. 21.10.2016 - 5 U 106/13, BeckRS 2016, 128740, Rn. 18; OLG Schleswig, Urt. v. 29.09.2016 - 6 U 23/15, BeckRS 2016, 119165, Rn. 11 - Severin).

    aa) Beschreibende Angaben, die auf die Funktion („Stiftung“) oder die Rechtsform („e.V.“) des Vereins hinweisen, beachtet der Verkehr nicht; sie sind außer Betracht zu lassen (vgl. BGH, Urt. v. 10.12.2015 - I ZR 177/14, BeckRS 2016, 10300, Rn. 19 - Landgut A. Borsig; OLG Schleswig, Urt. v. 29.09.2016 - 6 U 23/15, BeckRS 2016, 119165, Rn. 16 - Severin; KG, Urt. v. 21.10.2016 - 5 U 106/13, BeckRS 2016, 128740, Rn. 26).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht