Rechtsprechung
   OLG Schleswig, 29.10.2018 - 5 U 290/18   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2018,44542
OLG Schleswig, 29.10.2018 - 5 U 290/18 (https://dejure.org/2018,44542)
OLG Schleswig, Entscheidung vom 29.10.2018 - 5 U 290/18 (https://dejure.org/2018,44542)
OLG Schleswig, Entscheidung vom 29. Januar 2018 - 5 U 290/18 (https://dejure.org/2018,44542)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2018,44542) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • JurPC

    Missbräuchliche Verwendung von PIN und TAN

  • WM Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht(Abodienst; oder: Einzelerwerb Volltext 12,79 €)

    Zur Risikoverteilung zwischen Zahlungsdienstleister und Zahlungsdienstnutzer beim Missbrauch des Online-Bankings bei der Frage eines Anspruchs auf Erstattung bei nicht autorisierter Überweisung

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Anspruch des Kontoinhabers gegen die Bank auf Erstattung zweier nicht autorisierter Überweisungen per Onlinebanking

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • zbb-online.com (Leitsatz)

    Anspruch des Kontoinhabers gegen die Bank auf Erstattung zweier nicht autorisierter Überweisungen per Onlinebanking

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Betrug beim Onlinebanking der Targobank; Geschädigte haben Anspruch auf Gutschrift!

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Targobank; bei einfachem PIN/TAN-Verfahren keine Haftung des Kunden bei Missbrauch

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2019, 680
  • ZIP 2019, 455
  • WM 2019, 206
  • MMR 2019, 752
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LG Karlsruhe, 24.07.2019 - 6 O 40/19

    Auch umfangreiche Architektenleistungen können "Hoffnungsinvestitionen" sein!

    Der Tatrichter ist auch nicht verpflichtet, von sich aus die Akten daraufhin zu überprüfen, ob sie Tatsachen enthalten, die einer Partei günstig sind; andernfalls betriebe er unzulässige Beweisermittlung (OLG Schleswig, Beschluss vom 29.10.2018 - 5 U 290/18, NJW-RR 2019, 680).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht