Rechtsprechung
   OLG Schleswig, 30.10.2015 - 2 Ss 63/15 (71/15)   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2015,54265
OLG Schleswig, 30.10.2015 - 2 Ss 63/15 (71/15) (https://dejure.org/2015,54265)
OLG Schleswig, Entscheidung vom 30.10.2015 - 2 Ss 63/15 (71/15) (https://dejure.org/2015,54265)
OLG Schleswig, Entscheidung vom 30. Januar 2015 - 2 Ss 63/15 (71/15) (https://dejure.org/2015,54265)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2015,54265) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • schleswig-holstein.de PDF

    Steuerhinterziehung: Keine strafbefreiende Wirkung steuerlicher Selbstanzeige bei einschlägiger Medienberichterstattung

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Keine strafbefreiende Wirkung steuerlicher Selbstanzeige bei einschlägiger Medienberichterstattung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • nwb.de (Kurzmitteilung)

    Keine Selbstanzeige bei einschlägiger Medienberichterstattung

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Steuerstrafrecht: Keine Selbstanzeige bei einschlägiger Medienberichterstattung

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Keine strafbefreiende Selbstanzeige bei Medienberichterstattung

  • nwb-experten-blog.de (Kurzinformation)

    Womit man im Steuer(straf)recht alles rechnen muss

In Nachschlagewerken

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Nürnberg, 24.02.2017 - 5 U 1687/16

    Schadensersatzpflicht des Steuerberaters

    Unter der Voraussetzung, dass die Klägerin und ihr Ehemann mit der Entdeckung ihrer Steuerstraftaten zu diesem Zeitpunkt bereits rechnen mussten -was aufgrund der Mitteilung der Bank über den Verkauf einer Daten-CD in Betracht kommt (siehe OLG Schleswig, Beschluss vom 30.10.2015, 2 Ss 63/15)-, kann daher der Sperrgrund des § 371 Abs. 2 Satz 1 Nr. 2 AO bezüglich der Klägerin selbst schon am 26.07.2012 vorgelegen haben (Aktenvermerk der Steuerfahndungsstelle des Finanzamts vom 26.07.2012).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht