Rechtsprechung
   OLG Stuttgart, 01.03.2017 - 9 U 147/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2017,29563
OLG Stuttgart, 01.03.2017 - 9 U 147/16 (https://dejure.org/2017,29563)
OLG Stuttgart, Entscheidung vom 01.03.2017 - 9 U 147/16 (https://dejure.org/2017,29563)
OLG Stuttgart, Entscheidung vom 01. März 2017 - 9 U 147/16 (https://dejure.org/2017,29563)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2017,29563) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • openjur.de
  • Justiz Baden-Württemberg

    Darlehensverträge: Pflichten der Bank im Zusammenhang mit der Finanzierung eines Projekts; Verwirkung eines Anspruchs auf Rückforderung von Gebühren; Folge der Unwirksamkeit einer Zinsanpassungsklausel

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Schadensersatzansprüche des Darlehensnehmers eines Kontokorrentdarlehens gegenüber der darlehensgebenden Bank

  • ra.de
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Schadensersatzansprüche des Darlehensnehmers eines Kontokorrentdarlehens gegenüber der darlehensgebenden Bank

  • rechtsportal.de

    BGB § 488 Abs. 1 ; HGB § 355
    Schadensersatzansprüche des Darlehensnehmers eines Kontokorrentdarlehens gegenüber der darlehensgebenden Bank

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LG Düsseldorf, 25.07.2019 - 8 O 112/18
    Auch wenn es sich bei dem Bereicherungsanspruch wegen überzahlter Zinsen infolge unwirksamer Zinsanpassungsklausel und dem Anspruch auf Rückabwicklung wegen wirksamen Darlehenswiderruf grundsätzlich um verschiedene Ansprüche handelt, sind die zum Rechtsmissbrauch und zur Verwirkung beim Darlehenswiderruf von der Rechtsprechung entwickelten Leitlinien zur rechtsmissbräuchlichen Berufung auf ein Widerrufsrecht wegen der grundsätzlichen Vergleichbarkeit hier entsprechend anzuwenden (vgl. für die Verwirkung von Kondiktionsansprüchen wegen fehlerhafter Zinsanpassungsklausel z. B. OLG Stuttgart, Urteil vom 01.03.2017, 9 U 147/16, juris Rn. 59 ff).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht