Rechtsprechung
   OLG Stuttgart, 01.08.2001 - 20 U 55/2001   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2001,8969
OLG Stuttgart, 01.08.2001 - 20 U 55/2001 (https://dejure.org/2001,8969)
OLG Stuttgart, Entscheidung vom 01.08.2001 - 20 U 55/2001 (https://dejure.org/2001,8969)
OLG Stuttgart, Entscheidung vom 01. August 2001 - 20 U 55/2001 (https://dejure.org/2001,8969)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2001,8969) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • IWW
  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Wirksamkeit eines Wettbewerbsverbots in einem Sozietätsvertrag zwischen Rechtsanwälten; Anforderungen an die Annahme der Sittenwidrigkeit eines Konkurrenzverbots auf Grund der Beschränkung der Berufsausübung; Sittenwidrigkeit eines Wettbewerbsverbots wegen unangemessen langer Laufzeit; Wirksamkeit eines Konkurrenzverbots bei Erstreckung des Verbotes auf sämtliche ehemaligen Mandanten einer Rechtsanwaltskanzlei; Grenzen der geltungserhaltenden Reduktion

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • datenbank.nwb.de (Kurzinformation)

    Berufsrecht; Wettbewerbsverbot im Anwaltssozietätsvertrag

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2002, 1431
  • MDR 2002, 483



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • OLG Stuttgart, 16.05.2007 - 14 U 53/06

    Sozietätsvertrag: Wirksamkeit einer festen Laufzeit von 30 Jahren; Angemessenheit

    Dafür ist nicht die marktübliche Laufzeit maßgebend, sondern im Wege der ergänzenden Vertragsauslegung ist die Laufzeit zu ermitteln, die unter Berücksichtigung der Intentionen der ursprünglichen Vereinbarung und der beiderseitigen Interessen als noch tolerabel erscheint (vgl. BGH a.a.O.; BGH NJW 2000, 2584, 2585 und OLG Stuttgart NJW 2002, 1431, 1432 zur zeitlichen Reduktion eines Wettbewerbsverbots; allgemein Staudinger/Sack, BGB, § 138 Rn. 94 f, 135 ff m.w.N.).
  • OLG Frankfurt, 24.06.2008 - 22 U 135/07

    Architektenvertrag: Pflicht zur Planung des notwendigen Schutzes gegen drückendes

    Das sowohl der Beklagte zu 3) als auch die Beklagte zu 1) noch als Partei in dem angefochtenen Urteil aufgeführt sind, ist unschädlich und kann jederzeit berichtigt werden (vgl. BGH NJW 2002, 1431).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht