Rechtsprechung
   OLG Stuttgart, 03.11.2016 - 2 U 37/16   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2016,37380
OLG Stuttgart, 03.11.2016 - 2 U 37/16 (https://dejure.org/2016,37380)
OLG Stuttgart, Entscheidung vom 03.11.2016 - 2 U 37/16 (https://dejure.org/2016,37380)
OLG Stuttgart, Entscheidung vom 03. November 2016 - 2 U 37/16 (https://dejure.org/2016,37380)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,37380) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • Justiz Baden-Württemberg

    Wettbewerbsverstoß im Internet: Unlautere Werbung für "bekömmliches" Bier

  • webshoprecht.de

    Unzulässige Verwendung des Begriffs "bekömmlich" für Bier

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Wettbewerbswidrigkeit der Bewerbung von Bier als bekömmlich

Kurzfassungen/Presse (16)

  • olg-stuttgart.de (Pressemitteilung)

    Bier darf nicht als bekömmlich beworben werden

  • damm-legal.de (Kurzinformation)

    Bier darf nicht als "bekömmlich" beworben werden

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    Bier darf nicht als bekömmlich beworben werden - Verstoß gegen Health-Claims-Verordnung

  • mueller-roessner.net (Pressemitteilung)

    Bier darf nicht als bekömmlich beworben werden

  • zeit.de (Pressemeldung, 03.11.2016)

    Bier ist nicht bekömmlich

  • lto.de (Kurzinformation)

    Brauerei-Werbung: Aus für "bekömmliches" Bier

  • ip-rechtsberater.de (Kurzinformation)

    Keine Bierwerbung mit dem Begriff "bekömmlich"

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Keine Bierwerbung mit dem Begriff "bekömmlich"

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Unzulässige Bierreklame - Brauerei darf ihre Biere in der Werbung nicht als "bekömmlich" anpreisen

  • wolterskluwer-online.de (Kurzinformation)

    Bier darf nicht als "bekömmlich" beworben werden

  • olg-stuttgart.de (Pressemitteilung)

    Bier darf nicht als "bekömmlich" beworben werden

  • wettbewerbszentrale.de (Kurzinformation)

    Bier darf nicht mit bekömmlich beworben werden - Begriff als gesundheitsbezogene Angabe im Sinne der HCVO eingestuft

  • kpw-law.de (Kurzinformation)

    Bier darf nicht bekömmlich sein

  • shopbetreiber-blog.de (Kurzinformation)

    Bier darf nicht als "bekömmlich" beworben werden

  • urheberrecht-leipzig.de (Kurzinformation)

    Wettbewerbsrecht: Bier darf nicht "bekömmlich" sein


  • Vor Ergehen der Entscheidung:


  • olg-stuttgart.de (Pressemitteilung - vor Ergehen der Entscheidung)

    Verhandlungstermin über die Bewerbung von Bier als bekömmlich am 27. Oktober 2016 um 10:00 Uhr

Besprechungen u.ä.

  • cmshs-bloggt.de (Entscheidungsbesprechung)

    Zur Auslobung der Bekömmlichkeit von Bier

Papierfundstellen

  • GRUR-RR 2017, 200
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • BGH, 17.05.2018 - I ZR 252/16

    Für Bier darf nicht mit der Angabe "bekömmlich" geworben werden

    Die dagegen gerichtete Berufung der Beklagten hat das Berufungsgericht zurückgewiesen (OLG Stuttgart, GRUR-RR 2017, 200 = WRP 2017, 107).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht