Rechtsprechung
   OLG Stuttgart, 06.09.2010 - 5 U 114/09   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2010,3242
OLG Stuttgart, 06.09.2010 - 5 U 114/09 (https://dejure.org/2010,3242)
OLG Stuttgart, Entscheidung vom 06.09.2010 - 5 U 114/09 (https://dejure.org/2010,3242)
OLG Stuttgart, Entscheidung vom 06. September 2010 - 5 U 114/09 (https://dejure.org/2010,3242)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,3242) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • openjur.de

    Schadensersatz: Umfang des positiven Interesses bei Rückabwicklung eines Immobilienkaufs als Investitionsobjekt zur Steuerersparnis; Ersatzpflicht bei noch nicht bestandskräftigem Steuerbescheid; Schadensminderungspflicht durch Ermächtigung für die möglichen Rechtsbehelfe; Leistungsklage bei no

  • Justiz Baden-Württemberg

    Schadensersatz: Umfang des positiven Interesses bei Rückabwicklung eines Immobilienkaufs als Investitionsobjekt zur Steuerersparnis; Ersatzpflicht bei noch nicht bestandskräftigem Steuerbescheid; Schadensminderungspflicht durch Ermächtigung für die möglichen Rechtsbehelfe; Leistungsklage bei noch nicht eingetretener Steuerbelastung; Erstattungsfähigkeit künftiger Steuervorteile; Finanzierungsaufwendungen; Verzinsung bei finanziertem Kaufpreis

  • zfir-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Ersatz von Steuernachteilen bei Rückabwicklung eines als Steuersparmodell getätigten Immobilienerwerbs

  • Betriebs-Berater

    Rückabwicklung eines als Steuersparmodell konzipierten Kaufvertrags über zur Vermietung bestimmte Gewerberäume

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 280; BGB § 281; BGB § 635 a.F.
    Umfang des Schadensersatzes bei Rückabwicklung eines Kaufvertrages über zur Vermietung bestimmte Gewerberäume; Schadensersatzpflicht des Veräußerers hinsichtlich vom Finanzamt zurückgeforderter Steuervorteile

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Ersatz des positiven Interesses bei Kauvertragsrückabwicklung

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Umfang des Schadensersatzes bei Rückabwicklung eines Kaufvertrages über zur Vermietung bestimmte Gewerberäume; Schadensersatzpflicht des Veräußerers hinsichtlich vom Finanzamt zurückgeforderter Steuervorteile

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Bauherrenmodelle und geplatzte Steuervorteile

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen bei Rücktritt von einem Grundstückskaufvertrag

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Schadensersatz beim Steuersparmodell (IMR 2010, 1052)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BauR 2010, 1983
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OLG Stuttgart, 26.01.2017 - 19 U 90/16

    Rechte des Käufers bei einem sogenannten "Montagsauto"

    Da der Gläubiger beim Schadensersatz statt der Leistung nach der Differenzhypothese so zu stellen ist, wie er stehen würde, wenn der Schuldner seine Pflicht ordnungsgemäß erfüllt hätte (vgl. etwa jurisPK- BGB , 8. Aufl., Seichter, § 281, Rn. 59), während die Gegenleistung beim Schuldner verbleibt mit der Folge, dass diesem auch die gezogenen Nutzungen zustehen (vgl. OLG Stuttgart, Urteil vom 6. September 2010, 5 U 114/09, zitiert nach juris), besteht diese Schadensersatzposition schon dem Grunde nach nicht.
  • OLG Stuttgart, 22.01.2015 - 1 U 37/14

    Grundstückskaufvertrag: Nichtigkeit wegen eines wucherähnlichen Geschäfts;

    Der Kläger jedoch hatte Geld in einer Größenordnung von 139.000 EUR gar nicht, sondern musste es erst darlehensweise aufnehmen, was ohne den Kauf nicht geschehen wäre (vgl. OLG Stuttgart, Urteil vom 6.9.2010 - 5 U 114/2009 - BeckRS 2011, 21965 unter II.2.b.aa).
  • LG Frankfurt/Main, 13.12.2012 - 30 O 95/12
    Aus § 255 BGB ergibt sich, dass der Geschädigte auch dann vollen Schadensersatz verlangen kann, wenn ihm zugleich ein Anspruch gegen einen Dritten zusteht, dessen Erfüllung den geltend gemachten Vermögensnachteil ausgleichen würde ( BGH, Urt. v. 13.11.1997 - IX ZR 37/97, NJW 1998, 749, 751 unter Hinweis auf BGHZ 120, 261, 268 = NJW 1993, 593 und BGH NJW 1997, 2946, 2948, OLG Stuttgart, U. v. 06.09.2010 - 5 U 114/09, je m.w.Nachw.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht