Rechtsprechung
   OLG Stuttgart, 06.12.2006 - 14 U 55/05   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2006,2753
OLG Stuttgart, 06.12.2006 - 14 U 55/05 (https://dejure.org/2006,2753)
OLG Stuttgart, Entscheidung vom 06.12.2006 - 14 U 55/05 (https://dejure.org/2006,2753)
OLG Stuttgart, Entscheidung vom 06. Dezember 2006 - 14 U 55/05 (https://dejure.org/2006,2753)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,2753) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • openjur.de

    Insolvenzverwalterklage aus eigenkapitalersetzender Leistung des GmbH-Gesellschafters: Bestimmung des Überschuldungsstatus bei Rangrücktritt für Regressansprüche aus der Inanspruchnahme von Grundpfandrechten zur Sicherung von Kreditschulden der Gesellschaft; ...

  • Justiz Baden-Württemberg

    Insolvenzverwalterklage aus eigenkapitalersetzender Leistung des GmbH-Gesellschafters: Bestimmung des Überschuldungsstatus bei Rangrücktritt für Regressansprüche aus der Inanspruchnahme von Grundpfandrechten zur Sicherung von Kreditschulden der Gesellschaft; ...

  • Judicialis
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Vereinbarung eines Rangrücktritts für Regressansprüche aus der Inanspruchnahme von Grundpfandrechten zwischen einer GmbH und einem Gesellschafter zur Sicherung von Drittverbindlichkeiten der Gesellschaft; Passivierung der Regressansprüche im Überschuldungsstatus; ...

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Gesellschafter-Bürgschaft als Eigenkapitalersatz trotz Nichtigkeit der Bürgschaftsverpflichtung im Verhältnis zum Sicherungsnehmer wegen Übersicherung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Zum Zahlungsanspruch des Insolvenzverwalters gegen Kommanditisten wegen Befreiung von Bürgschaftsverpflichtung durch Zahlung der Insolvenzschuldnerin - eigenkapitalersetzender Charakter der Bürgschaft?

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Vereinbarung eines Rangrücktritts für Regressansprüche

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • zbb-online.com (Leitsatz)

    GmbHG §§ 30, 31, 32a, 32b
    Gesellschafter-Bürgschaft als Eigenkapitalersatz trotz Nichtigkeit der Bürgschaftsverpflichtung im Verhältnis zum Sicherungsnehmer wegen Übersicherung

Besprechungen u.ä.

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    GmbHG §§ 32b, 30, 31, 32a
    Gesellschafter-Bürgschaft als Eigenkapitalersatz trotz Nichtigkeit der Bürgschaftsverpflichtung im Verhältnis zum Sicherungsnehmer wegen Übersicherung

Sonstiges

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Umqualifizierung einer Bürgschaft trotz Nichtigkeit wegen Übersicherung" von RA u. Betriebswirt (BA) Henning Schröder, original erschienen in: GmbHR 2007, 373 - 375.

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ZIP 2007, 337
  • ZIP 2008, 79
  • DB 2007, 904
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BGH, 17.01.2008 - IX ZB 142/07

    Anforderungen an die Feststellung der Mehrheit für den Schuldenbereinigungsplan

    Allerdings hat der Bundesgerichtshof (BGHZ 146, 264, 269, 271; vgl. zuletzt OLG Stuttgart DB 2007, 904, 905 f. mit zustimmender Anmerkung von Achsnick/Thonfeld EWiR 2007, 333 f.) entschieden, nachrangige Gläubigerforderungen seien im Überschuldungsstatus nicht zu passivieren, sofern - wie im vorliegenden Fall - eine qualifizierte Rangrücktrittserklärung vorliege.
  • LG Aachen, 03.03.2015 - 10 O 193/08

    Forderungsanspruch eines Insolvenzverwalters über das Vermögen einer Firma

    Beide Anspruchsgrundlagen haben unterschiedliche tatbestandliche Voraussetzungen und Rechtsfolgen und können auch nebeneinander bestehen (BGHZ 90, 370; OLG Stuttgart, Urteil vom 06.12.2006 - 14 U 55/05; zitiert nach BeckRS 2007, 00720).
  • OLG Hamburg, 13.04.2018 - 11 U 127/17

    Haftung des Geschäftsführers der Komplementär-GmbH einer GmbH & Co. KG für nach

    In der Liquidationsbilanz ist dann ein Freistellungsanspruch gegen den sicherungsgebenden Gesellschafter zu aktivieren, wenn ein solcher vereinbart worden und wirtschaftlich durchsetzbar ist und wenn der Sicherungsgeber hinsichtlich seines Regressanspruchs einen Verzicht oder einen qualifizierten Rangrücktritt ausgesprochen hat (OLG Stuttgart, GmbHR 2007, 369 (371); HambKomm/ Schröder , § 19 Rn. 42; Kayser/Thole in: Kayser/Thole, a.a.O.; Karsten Schmidt , BB 2008, 1966 (1971)).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht